Suche...

Was macht Nowitzki nach der nächsten Saison?

"Mache mir keine Sorgen um Dirk"

Von SPOX
Samstag, 18.07.2009 | 11:55 Uhr
Dirk Nowitzki und Mark Cuban hatten schon immer ein inniges Verhältnis
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets

2010 werden nicht nur LeBron James und Dwyane Wade Free Agents, auch Dirk Nowitzki könnte den Klub wechseln. Mavs-Boss Mark Cuban beunruhigt ein möglicher Weggang des Deutschen aber gar nicht.

Eines steht fest: Das Jahr 2010 wird NBA-technisch gesehen der Hammer. Es ist das Super-Free-Agent-Jahr. LeBron James, Dwyane Wade oder Chris Bosh sind dann alle bekanntermaßen frei für neue Klubs.

Dirk Nowitzki könnte das ja aber auch sein. Der deutsche Superstar der Dallas Mavericks kann nach der nächsten Saison aus seinem Vertrag aussteigen. Nowitzki hat eine einseitige Spieler-Option, die ihm in der Saison 2010/2011 21 Millionen Dollar Gehalt einbringen würde. Aber wird er sie auch ziehen?

"Ich habe ein gutes Verhältnis zu Dirk. Ich mache mir keine Sorgen um ihn. Alle paar Jahre wird gesagt, dass es Zeit für einen Neuaufbau wäre, aber wir machen es dann doch nicht. Wir werden sehen, was passiert", sagte Mavs-Boss Mark Cuban gegenüber "FanHouse.com".

Cuban hat den Vertrag mit Jason Kidd um drei Jahre verlängert, Shawn Marion per Trade nach Dallas geholt und bemüht sich noch um weitere Verstärkungen. Alles mit dem Ziel, Nowitzki davon zu überzeugen, in Dallas zu bleiben.

Eine mögliche Verpflichtung von Lamar Odom scheint nach wie vor möglich, wobei die Miami Heat die besseren Chancen haben dürften, sollte Odom wirklich nicht zu den Lakers zurückkehren.

Operation kostet Yao Ming die Saison: Chinas Basketball-Star Yao Ming wird den Houston Rockets in der kommenden Saison wohl nicht zur Verfügung stehen. Der Klub teilte am Freitag auf seiner Internetseite mit, dass sich der Center erneut einer Operation am linken Fuß unterziehen muss. Einen Zeitplan für seine Rückkehr gebe es nicht, aber der Verein rechne damit, dass Yao Ming beim Trainingscamp 2010 wieder dabei sei. Beim Chinesen waren zuletzt Komplikationen bei der Heilung seines Fußbruches aufgetreten. Er hatte sich die Verletzung Anfang Mai in einem Playoff-Heimspiel der Rockets gegen den späteren NBA-Champion Los Angeles Lakers zugezogen.

Randolph wechselt zu den Grizzlies: Die Memphis Grizzlies haben sich mit Zach Randolph verstärkt. Der 28-Jährige kommt im Tausch mit Quentin Richardson von den Los Angeles Clippers zum Team aus dem US-Bundesstaat Tennessee. Richardson, der zuletzt für die New York Knicks gespielt hatte, war erst im Juni zu den Grizzlies gewechselt. "Wir freuen uns, einen Spieler von diesem Kaliber verpflichtet zu haben", sagte Grizzlies General-Manager Chris Wallace. Randolph zeichnete in der vergangenen Spielzeit für 20,8 Punkte und 10,1 Rebounds pro Spiel verantwortlich.

Utah behält Millsap: Wie erwartet haben die Utah Jazz das Angebot der Portland Trailblazers an Paul Millsap (32 Millionen Dollar, vier Jahre) "gematcht". "Paul zu behalten, war eines unserer großen Ziele in der Offseason. Wir freuen uns, dass er viele Jahre lang eine Schlüsselrolle bei uns spielen wird", sagte Jazz-GM Kevin O'Connor.

Celtics schnappen sich Daniels: Geschickter Schachzug der Celtics. Boston steht kurz vor der Verpflichtung von Marquis Daniels. Der ehemalige Maverick erzielte im letzten Jahr im Schnitt 13,6 Punkte für die Indiana Pacers und wird eine Bereicherung für die Celtics sein.

Immer noch Ärger in New York: David Lee und Nate Robinson sind sich einig. Sie fühlen sich schlecht behandelt von den Knicks. Die beiden Restricted-Free-Agents würden gerne in NY bleiben, beklagen sich aber, dass sie noch kein angemessenes Angebot bekommen hätten. Angeblich sind die Knicks daran interessiert, Carlos Boozer per Trade zu holen. Lee soll dabei der Köder sein. Und dann gibt es ja immer noch die Option Griechenland. Olympiakos Piräus würde gerne sowohl Robinson als auch Lee verpflichten.

Summer League: Griffin stark, Mavs schwach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung