Suche...

NBA-Wechselbörse

Portland stoppt die Jugendwelle

Von SPOX
Samstag, 25.07.2009 | 13:30 Uhr
Andre Miller (Karrierewert: 7,4 Assists) gehört zu den besten Vorlagengebern
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers

21 Millionen Dollar für einen 33-Jährigen: Die Trail Blazers denken um und holen Spielmacher Andre Miller. Memphis' Deal mit Allen Iverson ist wohl "gestorben", zudem könnte Maverick Ryan Hollins zu den 76ers wechseln.

Die Portland Trail Blazers wollten mit ihrem extrem jungen Kader die Liga aufmischen - und scheiterten in der vergangenen Saison bereits in der ersten Runde. Eine Enttäuschung, die offenbar ein Umdenken bei den Verantwortlichen ausgelöst hat.

Denn Portland verpflichtete nun mit Free Agent Andre Miller einen Spielmacher, der mit seinen 33 Jahren zu den erfahrensten und besten Point Guards der NBA gehört. Letzte Saison lieferte er für die 76ers 16,3 Punkte, 6,5 Assists sowie 4,5 Rebounds im Schnitt.

Bei den Blazers unterzeichnete Miller, der mit Steve Blake um die Starting-Five-Position als Spielmacher konkurrieren wird, einen Drei-Jahres-Vertrag über 21 Millionen Dollar, wobei das letzte Jahr nicht garantiert ist.

"Miller passt perfekt in unseren jungen Kader", sagte Blazers-GM Kevin Pritchard. Neben Miller galten auch Jason Kidd und Kirk Hinrich als mögliche Zugänge.

Eine andere Variante wäre die Verpflichtung von Power Forward David Lee gewesen, doch die Verhandlungen mit den New York Knicks über einen Sign-and-Trade-Deal zerschlugen sich.

Team gründen und gewinnen: In Ballersunited - dem Fantasy-Basketball-Manager

Keine Antwort: Wie "Yahoo" berichtet, sind die Verhandlungen zwischen den Memphis Grizzlies und Free Agent Allen Iverson "gestorben". Vor einigen Wochen hatte Memphis dem ehemaligen MVP einen Ein-Jahres-Vertrag über fünf Millionen Dollar angeboten. Bedingung wäre jedoch gewesen, dass sich AI mit der Sixth-Man-Rolle zufrieden gibt.

Update: Nachdem die Grizzlies Forward Hakim Warrick mitteilten, keinen Wert auf seinen Verbleib zu legen, scheint eine Verpflichtung von Iverson doch noch im Bereich des Möglichen. Zumindest Memphis-Youngster O.J. Mayo spricht sich für Iverson aus: "Wenn wir ihn bekommen, machen wir einen Schritt nach vorne."

76ers suchen Big Men: Um den Frontcourt zu verstärken, grast Philadelphia die Liga nach veritablen Center/Power Forwards ab. Neben Primoz Brezec oder Adonal Foyle gehört angeblich auch Mavs-Backup-Center Ryan Hollins zu den Kandidaten.

Jamario Moon fix zu LeBron: Cleveland hat Jamario Moon verpflichtet. Die Cavs hatten sich bereits vor einer Woche mit dem Free Agent geeinigt, sein bisheriger Klub Miami Heat hatte aber bis Freitag noch die Möglichkeit, dem Forward einen neuen Vertrag anzubieten. Darauf verzichteten die Heat aber.

"Wir wollten Geld sparen. Wenn wir für Moon mitgeboten hätten, wäre unsere finanzielle Flexibilität für 2010 eingeschränkt gewesen", erklärte Miamis Präsident Pat Riley. "Und dadurch kann auch Michael Beasley mehr Spielzeit auf beiden Forward-Positionen bekommen, damit er sich zu dem Spieler entwickelt, den wir in ihm sehen."

Deutschlands Basketball-Hoffnung Lucca Staiger: "Ich schaffe es in die NBA"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung