Suche...
NBA

Bryant bleibt wohl bei den Lakers

SID
Kobe Bryant zeigt es selbst an - seinen vierten NBA-Titel hat er dieses Jahr geholt
© Getty

Kobe Bryant hat angedeutet, dass er auch in Zukunft für die Los Angeles Lakers auflaufen will. Dagegen macht Coach Phil Jackson den Verbleib von seiner Gesundheit abhängig.

Der Finals-MVP, Kobe Bryant, will auch in Zukunft für die Los Angeles Lakers auflaufen. "Ich weiß, dass ich den Verein nicht verlassen werde. Es ist reine Zeitverschwendung, überhaupt darüber zu sprechen", sagte der NBA-Spitzenspieler.

Bryant, der in seiner 13-jährigen Karriere bisher ausschließlich für die Lakers gespielt und mit ihnen vier Titel gewonnen hat, könnte seinen Vertrag für die letzten zwei Jahre auflösen und ab 1. Juli zu einem anderen Verein wechseln.

Am Freitag traf er sich mit Trainer Phil Jackson und Manager Mitch Kupchak, um über die Zukunft zu sprechen. Kupchak kann bisher nichts genaueres sagen: "Wir wissen nicht, was er tun oder nicht tun wird."

Jackson und die Gesundheit

Derweil macht Coach Phil Jackson seine Zukunft bei den Lakers von seinem gesundheitlichen Zustand abhängig. In der abgelaufenen Saison verpasste Jackson bereits zwei Auswärtsspiele wegen Schmerzen und Schwellungen im Oberschenkel wegen einer Achillessehnen-Entzündung. Seit Oktober 2006 musste er sich außerdem bereits zwei Hüftoperationen unterziehen.

"Ich fühle mich gut", sagt Jackson, der in der vergangenen Saison einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. Jacksons Vertrag enthält zwar einen festen Termin, zu dem er zusagen muss. Doch Manager Kupchak gab bereits zu erkennen, dass das Team dem Trainer Zeit geben werde, um medizinischen Rat einzuholen.

"Dieser feste Termin liegt in der nächsten Woche", sagte Kupchak. "Wir hoffen, dass er uns in den nächsten zwei bis drei Wochen einen Hinweis auf seine Entscheidung gibt."

Diashow Die Lakers feiern den Titel

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung