Suche...

Dallas-Trade für Pick Nr. 5?

Von Stefan Maurer
Mittwoch, 10.06.2009 | 22:56 Uhr
Josh Howard (l.) und Jason Terry - einer von beiden könnte den Teil eines Trades sein
© Getty
Advertisement
NBA
Pacers @ Cavaliers (Spiel 5)

Die Dallas Mavericks sind zwei Wochen für dem Draft äußerst aktiv. Ihr neues Ziel ist der fünfte Pick der Washington Wizards. Dafür würden sie sogar Josh Howard oder Jason Terry traden.

Die NBA-Finals sind in vollem Gange, aber auch sonst steht die NBA nicht still. In zwei Wochen findet der Draft statt. Ganz oben auf der Liste dürften in diesem Jahr Blake Griffin und Ricky Rubio stehen, aber auch dahinter bietet sich einiges an jungen talentierten Spielern an.

Bei den Teams sorgt der Event schon jetzt für mächtige Aufregung. Die Trade-Spekulationen schießen ins Kraut und viele Teams wollen den Draft nutzen, um sich zielgerichtet zu verstärken.

Ricky Rubio für Dallas?

Eines der Teams, das im Vorfeld des Drafts besonders aktiv ist, sind Dirk Nowotzkis Dallas Mavericks. Schon vor Wochen wollte Besitzer Mark Cuban mit den Memphis Grizzlies einen Deal abschließen, der ihm Pick Nummer zwei gesichert hätte.

Aller Voraussicht nach wird dies der spanische Wirbelwind Ricky Rubio sein, der schon mit Pistol Pete Maravich verglichen wird. Damals war Cuban jedoch nicht bereit, ein Paket um Small Forward Josh Howard zu schnüren, um sich die Dienste des Spaniers zu sichern, der von Altmeister Jason Kidd sicherlich profitieren würde.

Jordan Hill im Visier der Mavs

Nun scheint es, als hätten die Mavs ihr Interesse in eine neue Richtung gelenkt. Laut "Washington Times" sind sie inzwischen bereit, sich von Howard, der immer wieder außerhalb des Platzes Negativ-Schlagzeilen schreibt, oder Energizer Jason Terry zu trennen - um sich den fünften Pick der Washington Wizards zu sichern.

Diese haben einen Kader voller Talente und würden einen erfahrenen Spieler in ihren Reihen begrüßen. Als fünfter Pick wird in den USA Jordan Hill gehandelt. Der Power Forward kommt von der University of Arizona und konnte dort mit 18 Punkten und 11 Rebounds im Schnitt überzeugen.

Starker Rebounder und Verteidiger

Den Mavericks würde der starke Rebounder gut zu Gesicht stehen, würde er doch in der Statistik Druck von Nowitzkis Schultern nehmen, der wieder öfter als Small Forward agieren könnte.

Zudem ist Hill ein guter Verteidiger und überdurchschnittlicher Shotblocker - genau das, was Dallas unter den Körben fehlt: Ein Mann fürs Grobe, der ordentlich abräumt.

Mehr zum US-Sport

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung