Malkin macht's für die Pens

SID
Sonntag, 10.05.2009 | 10:18 Uhr
Jewgeni Malkin sicherte den Pittsburgh Penguins mit seinem Tor den Sieg nach Verlängerung
© Getty
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

In den NHL-Playoffs sind die Pittsburgh Penguins und die Chicago Blackhawks nach dem jeweils dritten Sieg nur noch einen Erfolg vom Conference-Finale entfernt.

Die Pittsburgh Penguins und die Chicago Blackhawks stehen vor dem Einzug ins Conference-Finale. Die Penguins gingen in ihrer Best-of-Seven-Serie gegen die Washington Capitals durch ein 4:3 nach Verlängerung ebenso mit 3:2 in Führung wie die Blackhawks, die sich bei den Vancouver Canucks 4:2 durchsetzen konnten.

Pittsburghs Sieg sicherte der russische Topstar Jewgeni Malkin nach 3:28 Minuten der ersten Overtime. Zuvor waren für die Penguins Jordan Staal, Ruslan Fedotenko und Matt Cooke erfolgreich, für Gastgeber Washington steuerte Alexander Owetschkin seine Treffer neun und zehn in den laufenden Playoffs bei, Nicklas Backstrom erzielte ein Tor.

Auch in Vancouver fiel die Entscheidung erst spät. Dave Bolland und Martin Havlat machten in der Schlussphase aus einem 2:2 den 4:2-Erfolg der Gäste aus Windy City. Dustin Byfuglien hatte zuvor doppelt für Chicago getroffen, Ryan Kessler und der schwedische Routinier Mats Sundin waren Vancouvers Torschützen.

NHL: Die Ergebnisse der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung