Canucks setzen Siegesserie fort

SID
Freitag, 01.05.2009 | 08:29 Uhr
Chicagos Goalie Khabibulin ist geschlagen: Salo dreht nach seinem Siegtreffer jubelnd ab
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die Vancouver Canucks haben sich in der NHL im ersten Conference-Halbfinale 5:3 gegen die Chicago Blackhawks durchgesetzt. Damit bleiben die Kanadier in den diesjährigen Playoffs unbezwungen.

Die Vancouver Canucks haben in den Playoffs der NHL ihre weiße Weste gewahrt. Im ersten Conference-Halbfinale besiegten die Kanadier die Chicago Blackhawks 5:3.

Vor 18.630 Zuschauern im General Motors Place konnten die Gäste im letzten Drittel zunächst eine 3:0-Führung der heimischen Canucks ausgleichen. Sami Salo und Ryan Johnson brachten die Kanadier mit ihren Treffern in den letzten beiden Minuten der Partie dann aber endgültig auf die Siegerstraße.

Zuvor sah zunächst alles nach einer klaren Sache zugunsten der Canucks aus. Pavol Demitra (16. Minute/Powerplay), Henrik Sedin (26.) und Ryan Kesler (36.) hatten die Gastgeber nach zwei Dritteln scheinbar sicher in Führung geschossen.

Doch Chicago gab sich nicht geschlagen und drehte beflügelt durch Patrick Kanes schnellen Treffer nur 61 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts noch einmal auf. Erneut Kane (51./Powerplay) und Dave Bolland (55.) schafften dann auch tatsächlich den Ausgleich.

Salos Tor 73 Sekunden vor der Schlusssirene setzte der Aufholjagd jedoch ein jähes Ende.

Zuvor gegen die Blues ohne Mühe

Das zweite Spiel findet in der Nacht zu Sonntag ebenfalls in Vancouver statt.

Für die Canucks war es in den diesjährigen Playoffs der fünfte Erfolg in Serie. In der ersten Runde hatte sich das Team aus der Olympia-Stadt 2010 mit 4:0-Siegen gegen die St. Louis Blues durchgesetzt.

Die Blackhawks hatten ihre Erstrunden-Serie 4:2 gegen die Calgary Flames gewonnen.

Die Conference-Halbfinals im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung