Suche...

Superbowl-Champ "Opfer" von Nowitzki-Freundin

Von SPOX
Donnerstag, 14.05.2009 | 17:04 Uhr
Tony Banks (hier im Trikot der Houston Texans) war 1997 mit Taylor liiert
© Getty
Advertisement
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht neue Details zum Leben von Dirk Nowitzkis vermeintlicher Verlobten Cristal Taylor bekannt werden. Neueste Schlagzeile: Der Mavericks-Star ist nicht der erste prominente US-Sportler, der in eine turbulente Beziehung mit der mehrfach vorbestraften Betrügerin verwickelt wird.

So soll Taylor 1997 bereits mit dem damaligen St.-Louis-Rams-Quarterback Tony Banks zusammen gewesen sein und versucht haben, seinen "Namen in den Dreck zu ziehen". "Ich kann einfach nicht glauben, dass sie es ist. Das ist verrückt", sagte Banks der "Dallas Morning News", nachdem diese ihn mit aktuellen Fotos von Taylor konfrontiert hatte.

Für Nowitzki tue es ihm unglaublich Leid. "Es ist einfach nicht zu fassen, dass sie ihn so weit gekriegt hat. Aber für viele ist es eben schwer zu glauben, dass eine Frau so niederträchtig sein kann", meint Banks.

Auch Nowitzki hatte Taylors Vergangenheit erst von einem Privatdetektiv durchleuchten lassen, nachdem ihn Mavericks-Mitarbeiter dazu angehalten hatten.

Telefon-Terror beim Trainer

Bei Banks sei es glücklicherweise gar nicht erst soweit gekommen. Denn schnell habe sich damals die "verrückte Seite" von Taylor gezeigt. "Sie hat vor meinem Ferienhaus gecampt, als ich eine Freundin zu Gast hatte", erzählt Banks. Außerdem habe sie ihn und den damaligen Rams-Coach Dick Vermiel mit Telefon-Anrufen terrorisiert.

"Dann hat sich einer unserer Sicherheits-Jungs eingeschaltet", erinnert sich Banks, der neben den Rams auch für vier weitere Teams spielte und unter anderem mit den Baltimore Ravens den Superbowl holte. Und was das Team zu Tage förderte, überrascht heute niemanden mehr: "Schon damals hatte sie einen Haufen falscher Namen", so Banks.

Doch wie kam der aufstrebende Quarterback überhaupt mit der ehemaligen Stripperin, die sich damals noch Theresa nannte, zusammen? Ein verärgerter Freund habe sie damals regelrecht auf ihn angesetzt, so Banks. "Sie hat mir Bilder geschickt - und sah einfach umwerfend aus", gesteht der heute 36-Jährige. "Was sollte ich machen. Ich war jung und hielt mich für den Größten. Also habe ich sie angerufen und wir fingen an, auszugehen."

"Froh, dass sie endlich gefasst ist"

Taylor selbst wurde mittlerweile von Dallas nach Beaumont verlegt, wo sie wegen eines ihrer letzten Delikte angeklagt ist. Sie soll einem Zahnarzt 2004 10.000 Dollar Behandlungskosten unterschlagen haben. Das mögliche Strafmaß liegt zwischen einer erneuten Bewährung und zwei Jahren Gefängnis. Weder Taylor selbst, noch ihre Familie wollten hierzu Stellung beziehen. Einziger Kommentar: "Sie ist kein Monster."

Etwas anders sieht das Randy Stevens von der Polizei in Beaumont. "Ich bin froh, dass sie endlich gefasst ist. Denn genau das ist ihre Masche. Sie sucht sich einen Freund, der sie aus ihren Problemen rauskauft. Es ist nur schade, dass ein so bekannter Sportler wie Dirk Nowitzki darin verwickelt ist, denn er wirkt wie ein rechtschaffener Bürger."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung