NHL

Sharks gewinnen in Calgary

SID
Dienstag, 31.03.2009 | 09:46 Uhr
Jonathan Cheechoo erzielte den Siegtreffer für die Sharks
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Nach einem 2:1-Erfolg in Calgary führen die San Jose Sharks die Tabelle der NHL mit 111 Punkten vor Detroit und Boston an. Für die Sharks trafen Dan Boyle und Jonathan Cheechoo.

Die San Jose Sharks haben ihre Führung in der NHL mit einem knappen 2:1-Erfolg bei den Calgary Flames ausbauen können.

Als bestes Team der Liga haben die Sharks mit den drei deutschen Legionären Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Thomas Greiss nun 111 Punkte auf dem Konto und damit vier Zähler mehr als der amtierende Champion Detroit Red Wings. Drittbestes Team sind die Boston Bruins (106) um den derzeit verletzten Marco Sturm.

Cheechoo trifft zum Auswärtssieg

Vor 19.289 Zuschauern in Calgary brachte Dan Boyle die Gäste in der siebten Spielminute mit 1:0 nach vorne, doch Jarome Iginla erzielte noch vor der ersten Drittelpause den Ausgleich für die Flames. Im zweiten Durchgang war es dann Jonathan Cheechoo, der den Siegtreffer für die Kalifornier markierte.

Matchwinner auf Seiten der Gäste war zudem Jewgeni Nabokow. Der Goalie verbuchte 28 Saves und musste nur einmal hinter sich greifen. Zwar schoss San Jose nur 17 Mal auf das Tor der Kanadier, dabei hatte Calgary-Keeper Miikka Kiprusoff aber gleich zweimal das Nachsehen.

Rangers schlagen Devils

Christian Ehrhoff stand 24:17 Minuten für die Sharks auf dem Eis, konnte sich aber nicht in die Scorerliste eintragen. Marcel Goc wurde aufgrund einer Verletzung am linken Bein vor der Partie aus dem Kader gestrichen.

Die New York Rangers feierten im Playoff-Kampf im Osten derweil einen eminent wichtigen 3:0-Sieg gegen die New Jersey Devils.

Alle Tore erzielten die Rangers im Mitteldrittel. Brandon Dubinsky, Daniel Girardi und Ryan Callahan bezwangen Devils-Keeper Martin Brodeur. Henrik Lundqvist parierte 38 Schüsse und feierte seinen dritten Shutout der Saison.

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung