Suche...
NBA

Saison für Stoudemire beendet

Von SPOX
Nach seiner Augenverletzung könnte Amare Stoudemire demnächst wieder zur Schutzbrille greifen
© Getty

Die Phoenix Suns müssen alle Hoffnungen auf eine Rückkehr von Amare Stoudemire noch in dieser Saison begraben. Nach seiner Augenoperation wird der Forward noch mehrere Monate ausfallen. Auch die Playoffs kämen definitiv zu früh.

"Es ist schwer zu erklären, wie ernst diese Geschichte ist", sagte der operierende Arzt Dr. Pravin Dugel der "Arizona Republic".

Stoudemire hatte sich am 18. Februar beim Spiel gegen die Los Angeles Clippers mehrfache Risse der Netzhaut seines rechten Auges zugezogen. "Sowas ist schlimmer als jede Knie- oder Knöchelverletzung", erklärte Dugel.

Die Hoffnung der Suns, dass ihr All-Star innerhalb von acht Wochen das Training wieder aufnehmen könne, wies der Arzt vehement zurück. Ein solch großer und traumatischer Abriss der Netzhaut könne Monate brauchen, bis er verheilt.

Besuch von Spielen verboten

Stoudemire solle sich Ruhe gönnen und abwarten, wie sein Auge auf die Operation reagiere. Theoretisch könne man die Heilung mit einer weiteren OP beschleunigen, aber das Risiko einer Linsentrübung sei nicht zu unterschätzen.

Um die vollständige Wiederherstellung der Sehkraft nicht zu gefährden, darf Stoudemire nicht einmal die Heimspiele der Suns besuchen: Erschütterungen könnten sich negativ auf den Heilungsprozess auswirken.

Nach einer vergleichsweise harmlosen Augenverletzung im Trainingslager war der 26-Jährige übrigens zu Saisonbeginn mit einer Schutzbrille aufgelaufen.

Die Vorsichtsmaßnahme brach er allerdings ab, weil er sich mit den Gläsern auf dem Platz nicht wohl fühlte.

NBA: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung