Hecht trifft - Sabres gewinnen

Buffalo hält Toronto auf Distanz

SID
Samstag, 28.03.2009 | 13:04 Uhr
Jochen Hecht brachte sein Team mit dem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße gegen Toronto
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins
NFL
Saints @ Falcons
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz

Die Buffalo Sabres haben im Kampf um die Playoff-Plätze gegen Mitkonkurrent Toronto 5:3 gewonnen. Jochen Hecht erzielte dabei ein Tor und verbuchte einen Assist.

Die Buffalo Sabres um den deutschen Center Jochen Hecht konnten wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Gegen Mitkonkurrent Toronto Maple Leafs setzten sich die Sabres mit 5:3 durch.

Mit 80 Punkten hat Buffalo als Zehnter der Eastern Conference nun fünf Punkte Vorsprung auf den Elften Toronto. Ebenfalls fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den achten und letzten Playoff-Platz, den derzeit die Montreal Canadiens inne haben. Am Samstagabend kommt es somit zu einem spannenden Duell zwischen Montreal und Buffalo.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Mit seinem zehnten Saisontreffer eröffnete Jochen Hecht den Torreigen in Buffalo. Tim Connolly (2) und Daniel Paille erhöhten im Anschluss auf 4:0, ehe Boyd Devereaux, Matt Stajan und Nikolai Kulemin Toronto noch einmal auf 3:4 heran brachten. Paul Gaustad machte auf Zuspiel von Hecht, der seinen 24. Scorerpunkt markierte, den Heimsieg der Sabres dann perfekt.

Roloson pariert 51 Schüsse

Genauso spannend wie im Osten ist der Kampf um Platz acht auch in der Western Conference. Dort feierten die Edmonton Oilers im Duell mit dem direkten Konkurrenten Anaheim Ducks einen wichtigen 5:3-Erfolg. Dustin Penner und Fernando Pisani nutzten gleich die ersten beiden Torschüsse der Oilers zu einer 2:0-Führung nach nicht einmal zwei Minuten.

Der Rest des Spiels lief nach dem Motto: Alle Ducks gegen einen Mann, gegen Oilers-Goalie Dwayne Roloson. 54 Schüsse flogen auf den Kasten des 39-jährigen zu, 51 davon wehrte er ab. Während die Oilers bei 20 Versuchen fünf Mal erfolgreich waren, trafen für Anaheim lediglich Ryan Getzlaf (2) und Corey Perry.

Mit 81 Zählern belegt Edmonton jetzt Platz sieben im Westen gefolgt von Nashville, Anaheim (beide 80), St. Louis (79) und Minnesota (78).

 NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung