NHL-Trade-Deadline

Recchi wechselt zu den Bruins

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 08:40 Uhr
Mark Recchi hat einen neuen Verein
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Kurz vor Ende der Transferperiode haben sich viele NHL-Teams in Blick auf die anstehenden Playoffs noch verstärkt. Mark Recchi wechselt nach Boston, Olli Jokinen nach Calgary.

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben sich die Boston Bruins die Dienste von Mark Recchi gesichert, die Calgary Flames haben kurz vor Ende der Wechsel-Deadline noch Center Olli Jokinen verpflichtet.

Einige Teams haben das geöffnete Transferfenster noch genutzt, um ihre Mannschaft für die in einem Monat beginnenden Playoffs in größerem Umfang umzubauen. Andere Mannschaften verstärkten sich im Kampf um den Stanley Cup lediglich punktuell.

Boston schnappte sich Recchi und einen Zweitrunden-Draft-Pick von Tampa Bay, im Gegenzug gaben die Bruins Martins Karsums und Verteidiger Matt Lashoff ab.

Der 41 Jahre alte Recchi hat in dieser Saison 13 Tore und 32 Assists in 62 Spielen erzielt, er hat den Stanley Cup bereits zweimal gewonnen. Recchi, der nach dieser Spielzeit wieder vertragslos sein wird, hat in seiner bisherigen Karriere 535 Tore in 1472 Spielen auf seinem Konto verbuchen können.

Jokinen nach Calgary, Guerin nach Pittsburgh

Olli Jokinen soll in Zukunft für Calgary Tore schießen. Für ihn schicken die Flames Center Mattew Lombardi, Brandon Prust und einen Erstrunden-Draft-Pick zu den Phoenix Coyotes.

Pittsburgh hingegen hat sich Bill Guerin ins Team geholt, der von den New York Islanders kommt. Mit 17 Spielzeiten einer der erfahrensten Spieler in der Liga, kämpft Guerin mit den Penguins um den letzten Playoff-Platz im Osten.

Antropov zu den Rangers

Die New York Rangers haben sich Nik Antropov an Land gezogen, dafür drücken sie zwei Draft-Picks an Toronto ab. Mikael Tellquist wechselt von Phoenix nach Buffalo, zudem kommt Dominic Moore aus Toronto.

Chris Neil verlässt Ottawa und heuert in Florida an. Entgegen der Erwartungen wurde Floridas Verteidiger Jay Bouwmeester nicht weggegeben, er wird nach der Saison zum Free Agent. Er hatte angekündigt, in der nächsten Spielzeit nicht mehr für die Panthers zu spielen.

Kölzig getradet

Zum Ende der Transferfrist in der nordamerikanischen Profiliga NHL haben auch zwei deutsche Kufencracks einen neuen Verein gefunden. Der frühere Nationaltorhüter Olaf Kölzig wechselt von Tampa Bay Ligthning zu den Toronto Maple Leafs. Nachwuchstorwart Timo Pielmeier geht von den San Jose Sharks zu den Anaheim Ducks.

Der 38-jährige Kölzig, der aufgrund einer Verletzung bis zum Saisonende ausfällt, wechselt gemeinsam mit den Verteidigern Jamie Heward und Andy Rogers nach Kanada.

Zusätzlich bringen die drei Spieler noch einen Viertrunden-Pick für den nächsten Draft mit nach Toronto. Im Gegenzug wechselt Verteidiger Richard Petiot nach Tampa.

Toronto spart Geld

Dass Kölzig jemals für die Maple Leafs aufs Eis gehen wird, scheint dabei nahezu ausgeschlossen. Der Vertrag des Keepers läuft zum Saisonende aus.

Durch den Deal kann Toronto, das wohl keine realistischen Chancen mehr auf die Playoffs hat, im Sommer Gehalt einsparen. Auch der Vertrag des derzeit verletzten Jamie Heward läuft aus und dürfte in Toronto ebenfalls nicht verlängert werden.

Pielmeier nach Anaheim

Während Kölzig auf das Ende seiner Karriere zusteuert, hat Nachwuchsmann Pielmeier diese noch weitgehend vor sich. Der frühere Kölner hatte im Sommer 2008 einen Drei-Jahres-Vertrag bei den San Jose Sharks unterschrieben, kam aber bisher nur im Nachwuchsteam der Haie zum Einsatz.

Nun wechselt der 19-Jährige gemeinsam mit einem Viertrunden-Draftpick und Angreifer Nick Bonino im Austausch für Angreifer Travis Moen und Verteidiger Kent Huskins nach Anaheim.

Mehr Infos zur NHL gibt es hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung