NHL

Verrücktes Spiel in Detroit

SID
Freitag, 13.03.2009 | 07:56 Uhr
Detroits Henrik Zetterberg scheitert im Shootout an Calgarys Keeper Miikka Kiprusoff
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Beim 1:3 der San Jose Sharks gegen St. Louis markierte Christian Ehrhoff seinen 34. Scorerpunkt der Saison. Nach dem 5:3 über Ottawa ist Boston wieder das Topteam der Liga.

Die Boston Bruins, Team des derzeit verletzten deutschen NHL-Legionärs Marco Sturm, konnten sich in der NHL mit 5:3 gegen die Ottawa Senators um den Deutschen Christoph Schubert durchsetzen und sind mit nun 97 Punkten wieder das Topteam der Liga.

Ebenfalls 97 Zähler auf dem Konto hat trotz einer 5:6-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Calgary der amtierende Champion Detroit Red Wings. Den Spitzenplatz abgeben mussten die San Jose Sharks (96 Punkte). Die Mannschaft von Christian Ehrhoff, Marcel Goc und Thomas Greiss verlor 1:3 bei den St. Louis Blues.

Eine Niederlage setzte es auch für die Carolina Hurricanes und Dennis Seidenberg, die in Dallas 2:3 unterlagen, mit 78 Punkten aber noch den achten und letzten Playoff-Platz im Osten inne haben. Derzeit außerhalb der Playoff-Ränge liegen die Buffalo Sabres mit Jochen Hecht, die trotz des 3:1-Sieges gegen Florida mit 75 Punkten nur auf Platz zehn der Eastern Conference rangieren.

Die Toronto Maple Leafs, neues Team des verletzten Goalies Olaf Kölzig, mussten eine 1:4-Niederlage gegen Kölzigs Ex-Mannschaft Tampa Bay Lightning einstecken und sind derzeit nur Elfter (67 Punkte) im Osten.

Neuer NHL-Rekord für Ehrhoff

Im Spiel gegen Ligaprimus Boston konnte Christoph Schubert zwar seinen zweiten Saisontreffer bejubeln, sein Tor zum 2:4-Anschluss reichte am Ende aber nicht mehr zu einer erfolgreichen Aufholjagd der Sens.

Christian Ehrhoff knackte mit seinem 34. Scorerpunkt seinen NHL-Rekord aus der Saison 2006/07, als er das 1:0 für San Jose durch Patrick Marleau mit seinem 26. Saisonassist auflegte. Jochen Hecht konnte sich beim Sieg Buffalos ebenso nicht in die Scorerliste eintragen wie Dennis Seidenberg auf Seiten Carolinas.

Das verrückteste Spiel sahen die Fans in Detroit. Die Red Wings führten mit 4:1 und dreieinhalb Minuten vor Ende auch noch mit 4:2, doch dann drehte Calgary durch drei Tore innerhalb von zwei Minuten (2 Mal Jamie Lundmark, 1 Mal Olli Jokinen) das Spiel und lagen plötzlich in vorne. In der 60. Minute gelang Daniel Cleary aber noch der Ausgleich für Detroit. Im Shootout machte Jokinen den Sieg für die Flames perfekt.

Die Siegesserie der Pittsburgh Penguins endete mit einer 3:4-SO-Niederlage in Columbus. Da Sidney Crosby, Jewgeni Malkin und Co. im letzten Drittel einen 0:3-Rückstand aufholten, konnten sie an diesem Abend aber auch mit einem Punkt zufrieden sein. Alexander Owetschkin führte Washington mit einem Tor und einem Assist zu einem 2:1-Sieg in Philadelphia.

Alle Spiele und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung