Ehrhoff-Treffer reicht San Jose nicht

SID
Sonntag, 01.02.2009 | 10:22 Uhr
Christian Ehrhoff traf erneut
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Canadiens @ Senators
NBA
Live
Jazz @ Cavaliers
NFL
Live
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Auch das fünfte Saisontor von Christian Ehrhoff hat die zweite Heimniederlage der San Jose Sharks nicht verhindert. Wichtige Siege gab es für Carolina und Buffalo. Und Superstar Alex Ovechkin fürhte die Capitals im Alleingang zum Sieg.

Trotz eines erneuten Treffers von Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff haben die San Jose Sharks in der NHL ihre zweite Heimniederlage kassiert.

Beim 2:4 gegen die Chicago Blackhawks erzielte Verteidiger Ehrhoff das zwischenzeitliche 1:1 und damit sein fünftes Saisontor.

Mit 77 Punkten bleiben die Haie, bei denen auch Nationalspieler Marcel Goc auf eine Eiszeit von knapp 13 Minuten kam, klarer Spitzenreiter der Western Conference.

Ovechkin besiegt Red Wings

Die Detroit Red Wings setzen ihre Negativserie fort. Bei den Washington Capitals kassierte der Stanley-Cup-Sieger bereits die fünfte Niederlage in Folge.

Caps-Superstar Alex Ovechkin erzielte im letzten Drittel die beiden Siegtreffer für sein Team. "Das ist ein großer Sieg für uns, der uns viel Selbstvertrauen gibt. Auch wenn bei Detroit ein paar Spieler gefehlt haben, ist es wichtig, gegen ein so erfahrenes Team zu bestehen", sagte Ovechkin.

Bruins neuer Spitzenreiter

Neues punktbestes Team der Liga sind allerdings die Boston Bruins. Das Team des verletzten deutschen Nationalspielers Marco Sturm gewann 1:0 gegen die New York Rangers und baute seine Führung im Osten mit nunmehr 78 Zählern weiter aus.

Zurück auf einen Play-off-Platz kletterten die Carolina Hurricances. Das Team von Dennis Seidenberg bezwang die Atlanta Thrashers 2:0.

Zwei Zähler mehr haben Jochen Hecht und die Buffalo Sabres nach dem 2:0 bei den Phoenix Coyotes auf dem Konto. Nationalspieler Hecht stand dabei knapp fünf Minuten auf dem Eis.

Die Spiele der vergangenen Nacht im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung