Wer kommt zu den Mavericks?

Marbury: "Habe mit Cuban gesprochen"

Von SPOX
Mittwoch, 28.01.2009 | 13:52 Uhr
Stephon Marbury wurde diese Saison von den New York Knicks in keinem Spiel eingesetzt
© Getty
Advertisement
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Dallas Mavericks suchen nach dem peinlichen 100:124 bei den Boston Celtics intensiver denn je nach Verstärkung - und ein neuer, alter Kandidat brachte sich wieder ins Gespräch für einen Wechsel nach Texas.

"Ich habe mit Boston, Miami und Mavericks-Besitzer Mark Cuban gesprochen", sagte Stephon Marbury in einem Interview mit "ESPN".

Cuban, ein selbsternannter Marbury-Fan, bestätigte gegenüber "Dallas Morning News"-Blogger Tim MacMahon ein Interesse. "Steph ist ein talentierter Spieler, daher werden wir definitiv über ihn nachdenken, wenn er verfügbar ist."

Streit mit den Knicks

Das letzte Gespräch mit dem Point Guard der New York Knicks liegt nach Cubans Angaben jedoch zwei Monate zurück. "Als wir in New York angetreten sind, habe ich ihn umarmt und ihm gesagt, dass er uns anrufen soll, wenn er die Dinge mit den Knicks geklärt hat."

Genau da liegt jedoch die Krux an der Sache. Nachdem sich der als schwierig geltende Marbury hoffnungslos mit den Knicks verstritten hat, weigert sich der Klub, ihn freizugeben.  

Laut Marbury gehe es jedoch nicht primär um Geld, sondern darum, dass die Knicks ihren Spieler nicht an einen Eastern-Conference-Konkurrenten wie eben Boston oder Miami abgeben wollen.

Immerhin ein kleiner Hoffnungsschimmer für die im Westen beheimateten Mavericks.

Marion oder Miller: Geht Dallas leer aus?

Bei den weiteren Wechsel-Kandidaten zeigt die Tendenz nämlich gegen Dallas.

Seit einiger Zeit gelten Miamis Shawn Marion und Sacramentos Brad Miller als mögliche Zugänge - doch angeblich könnten Miami und Sacramento unter sich ein Deal ausmachen: Marion im Trade für Miller und Kenny Thomas.

Das zumindest berichtet die "Sacramento Bee" unter Verweis auf "zahlreiche Quellen aus der Liga". Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, würde Dallas leer ausgehen.

NBA: Ergebnisse und Tabellen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung