Suche...

Nur noch bis 2010?

Phil Jackson erwägt Karriereende

Von Philipp Dornhegge
Samstag, 24.01.2009 | 19:16 Uhr
Nach schweren Jahren verstehen sich Phil Jackson und Kobe Bryant mittlerweile fast blind
© Getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Phil Jackson hat in einem Interview angekündigt, dass er die Los Angeles Lakers nach der Saison 2009/2010 wohl verlassen und seine Trainerlaufbahn beenden wird.

Die Los Angeles Lakers müssen in naher Zukunft die Suche nach einem neuen Trainer beginnen. Phil Jackson wird die zweiterfolgreichste Franchise der NBA-Geschichte nach der Saison 2009/2010 wohl verlassen und seine Trainerkarriere beenden.

Der Coach verriet in einem Interview mit Laker-Legende Magic Johnson, der mittlerweile als Experte beim Fernsehsender "ABC" arbeitet: "Nach diesem bleibe ich noch ein weiteres Jahr bei den Lakers."

Liste der potenziellen Nachfolger ist lang

In den amerikanischen Medien wird bereits über mögliche Nachfolger diskutiert. Demnach sind die aktuellen Co-Trainer Kurt Rambis und Brian Shaw genauso im Rennen wie Byron Scott, Coach der New Orleans Hornets und ehemaliger Lakers-Spieler. Der Trainer der Duke University und aktuelle Nationaltrainer Mike Krzyzewski soll ein weiterer Kandidat sein.

Dabei hatte noch im November der Besitzer des Teams, Dr. Jerry Buss, erklärt, dass er sich einen langfristigen Verbleib Jacksons wünschen würde.

Endet die Laufbahn von Phil Jackson? Auch unterwegs immer top-informiert sein!

"Ich habe ihm angeboten, dass ich erst einmal bis zu meinem Vertragsende trainiere. Danach schauen wir weiter. Ich denke nur noch von Jahr zu Jahr", sagte Jackson. Ein Funken Hoffnung ist für die Lakers also noch vorhanden.

Ein Faktor, der bei der Entscheidung des 63-Jährigen eine gewichtige Rolle spielen wird, ist die Gesundheit: In den letzten Jahren bekam Jackson zwei künstliche Hüften, in der vergangenen Saison hielt er sich oftmals nur mit einem Gehstock auf den Beinen. Auch in der Vorbereitung auf diese Saison verspürte Jackson wiederholt Schmerzen in den Beinen.

Auch Kobe Bryant könnte sich verabschieden

Sollte Jackson aufhören, könnte sich das auch auf das Spielerpersonal auswirken. Superstar Kobe Bryant kann nach dieser Saison aus seinem Vertrag mit den Lakers aussteigen.

Der ehemalige Forward der New York Knicks ist gemeinsam mit dem legendären Red Auerbach der erfolgreichste Coach der NBA-Geschichte.

Die ersten sechs seiner neun Titel holte er in einem Zeitraum von acht Jahren mit den von Michael Jordan angeführten Chicago Bulls, zwischen 2000 und 2002 gewann er dreimal in Folge mit den Lakers die Meisterschaft.

Diashow: Heidi Klum und Seal bei den Lakers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung