Sharks verlieren nach Verlängerung

SID
Donnerstag, 01.01.2009 | 11:33 Uhr
Die San Jose Sharks verlieren bei den Minnesota Wild
© Getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Die San Jose Sharks haben das Jahr 2008 mit einer Overtime-Niederlage bei den Minnesota Wild beendet. Besser lief es für die Carolina Hurricanes, die sich gegen die Atlanta Thrashers durchsetzten.

Mit einer Niederlage endete das Jahr für Christian Ehrhoff und Marcel Goc. Die deutschen Kufencracks kassierten mit den San Jose Sharks eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung bei den Minnesota Wild.

Zwei Mal konnten das punktbeste Team der Liga einen Rückstand durch Devin Setoguchi ausgleichen und sich in die Verlängerung retten.

Doppelpack von Samsonov

Doch nach 1:38 Minuten in der Overtime besiegelte Brent Burns die Niederlage der Sharks. Für die Wild traf in der regulären Spielzeit Owen Nolan und Krys Kolanos.

Goc und Ehrhoff standen beide über 17 Minuten auf dem Eis, konnten aber keinen Scorerpunkt verbuchen.

Besser erging Dennis Seidenberg, der mit den Carolina Hurricanes einen erfolgreichen Jahresabschluss feierte. Gegen die Atlanta Thrashers gewannen die Canes mit 3:1.

Den 0:1-Rückstand durch Ilya Kovalchuk drehten Sergej Samsonov (2) und Joe Corvo. Seidenberg spielte 20:33 Minuten, blieb aber ohne einen Punkt.

Alle Ergebnisse aus der vergangenen Nacht im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung