Sharks schicken Oilers nach Hause

SID
Samstag, 10.01.2009 | 11:11 Uhr
Christian Ehrhoff war mit seinen San Jose Sharks erfolgreich
© sid
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die San Jose Sharks haben in der NHL mit Christian Ehrhoff und Marcel Goc einen 4:1-Heimsieg gegen die Edmonton Oilers gefeiert. Patrick Marleau traf doppelt.

Die San Jose Sharks bleiben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL weiter das Maß aller Dinge.

Mit den beiden deutschen Nationalspielern Christian Ehrhoff und Marcel Goc gewannen die Sharks ihr Heimspiel gegen die Edmonton Oilers souverän mit 4:1.

Denis Grebeschkow konnte zwar die Führung der Gastgeber durch Devin Setoguchi noch ausgleichen, anschließend hatten die Oilers dem punktbesten Team der Liga nichts mehr entgegenzusetzen.

Ehrhoff und Goc mit viel Eiszeit

Brad Staubitz und Patrick Marleau brachten die Sharks noch im ersten Drittel mit 3:1-Führung. Im zweiten Drittel sorgte Marleau mit seinem zweiten Treffer in der Partie für den Endstand.

Weder Ehrhoff noch Goc waren an den Toren beteiligt, bekamen aber mit 19:30 bzw. 17:34 Minuten viel Eiszeit.

Nicht auf dem Eis stand indes Goalie Olaf Kölzig beim 4:3-Auswärtserfolg seiner Tampa Bay Lightning bei den Anaheim Ducks.

Zehn Tore in Vancouver

Martin St. Louis, Vaclav Prospal und Ryan Malone (2) trafen für die Gäste, Andrew Ebbett, Steve Montador und Chris Pronger erzielten die Tore für die Hausherren.

Zehn Treffer bekamen derweil die Zuschauer in Vancouver zu sehen, wo die Gastgeber sich den St. Louis Blues mit 4:6 geschlagen geben mussten. Brad Boyes und Brandon Crombeen ließen die Blues mit zwei späten Toren jubeln.

Die Spiele vom Freitag im Überblick:

Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 0:3, Buffalo Sabres - New York Rangers 2:1 n.P., Edmonton Oilers - San Jose Sharks 1:4, Vancouver Canucks - St. Louis Blues 4:6, Anaheim Ducks - Tampa Bay Lightning 3:4

Der Spielplan der NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung