Kapitän Drury hält Rangers auf Kurs

SID
Samstag, 17.01.2009 | 11:19 Uhr
Kapitän Drury erzielte den Siegtreffer für die NY Rangers
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Ein Überzahl-Treffer von Kapitän Chris Drury in der Verlängerung brachte den New York Rangers in der NHL den 3:2-Erfolg gegen Chicago Blackhawks.

Die New York Rangers grüßen in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL weiter von der Spitze.

Dank eines Überzahl-Treffers von Kapitän Chris Drury setzten sich die "Broadway Blue Shirts" am spielfreien Tag der deutschen NHL-Cracks 3:2 nach Verlängerung gegen die Chicago Blackhawks durch und behaupteten mit nunmehr 58 Zählern die Tabellenführung in der Atlantic Division des Ostens.

Auch Verfolger Philadelphia Flyers (57 Punkte) gab sich in Florida keine Blöße, konnte den knappen 3:2-Erfolg allerdings erst im Shootout sicherstellen. Simon Gagne verwandelte dabei den einzigen Penalty.

Cooke springt für Crosby in die Bresche

Auf Rang drei lauern weiter die New Jersey Devils (55), die bei den Columbus Blue Jackets zu einem 2:1-Erfolg kamen.

Den Siegeszug der Teams aus der Atlantic Division komplettierten die Pittsburgh Penguins, die sich auch ohne Sidney Crosby 3:1 gegen Anaheim durchsetzen konnten. Für den Superstar sprang Matt Cooke in die Bresche und hatte mit zwei Treffern maßgeblichen Anteil am Sieg des Vorjahresfinalisten.

Atlanta siegt in der Overtime

Spannend ging es auch im Match zwischen Atlanta und Toronto zu. Erst in der Verlängerung gelang den Thrashers durch Rich Peverly das Siegtor zum 4:3-Endstand.

Im einzigen Spiel der Western Conference kamen die Edmonton Oilers zu einem 3:2 gegen die Colorado Avalanche. In der Tabelle der Northwest Division gaben die Oilers mit nunmehr 47 Zählern die "Rote Laterne" an die Avalanche weiter.

NHL: Die Ergebnisse der vergangenen Nacht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung