Fedotenko landet Volltreffer - Hand gebrochen

SID
Freitag, 09.01.2009 | 23:10 Uhr
Ruslan Fedotenko wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Ruslan Fedotenko von den Pittsburgh Penguins hat sich selbst auf die Krankenstation geschlagen. Bei einem Faustkampf brach sich der ukrainische NHL-Stürmer die Hand.

Ruslan Fedotenko ist in der nordamerikanischen Profiliga NHL nicht gerade als Faustkämpfer bekannt. Am Dienstag machte der Ukrainer eine Ausnahme und muss diese nun teuer bezahlen.

Der Stürmer der Pittsburgh Penguins ließ sich in der Partie gegen die Atlanta Thrashers (3:1) nach nicht einmal zwei Spielminuten zu einer Auseinandersetzung mit Colby Armstrong hinreißen, landete den ersten Treffer und brach sich dabei die rechte Hand.

Der 29-Jährige wird den "Pens", die nach 42 Saisonspielen einen Punkt hinter den Play-off-Plätzen liegen, vier bis sechs Wochen fehlen.

Die NHL-Begegnungen der Nacht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung