Bostons Krise setzt sich fort

"Sie wollen dich verarschen"

Von Haruka Gruber
Mittwoch, 07.01.2009 | 07:44 Uhr
Mit viel Herz und dem Zeigefinger: Michael Jordan treibt Charlotte zum Sieg
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Mit viel Rabatz begleitet Michael Jordan den Überraschungssieg seiner Charlotte Bobcats gegen Meister Boston Celtics. Außerdem in den Schlaglichtern: Ein Hauch Oscar-Verleihung mit Kobe Bryant und Milliarden verärgerter Chinesen wegen einem mittelmäßigen Yao Ming.
 

Und da soll einer noch einmal behaupten, Michal Jordan sei nur halbherzig bei der Sache.

Der Teilhaber der Charlotte Bobcats - dem immer wieder vorgeworfen wird, nicht genug Zeit für den Klub zu erübrigen - saß bei der Partie gegen die Boston Celtics in der ersten Reihe und heizte die Stimmung ordentlich an.

In einem überraschend engen Spiel beschwerte MJ sich fast bei jeder Schiri-Entscheidung zu Ungunsten Charlottes, keifte gegen Referee Dick Bavetta, gestikulierte wild Richtung Parkett.

Denn Jordan ahnte: Die Bobcats können die Überraschung schaffen - und das gelang auch gegen den amtierenden NBA-Meister mit einem 114:106 nach Verlängerung.

"Die Celtics kommen an und wollen dich einschüchtern und auf diese Weise verarschen", sagt Rookie D.J. Augustin (20 Punkte). "Aber wenn du stark bleibst und nicht klein beigibst, stürzt das Gebilde zusammen."

Nur Phrasen von Garnett?

In der Tat: Der Respekt vor dem noch vor Weihnachten als fast unschlagbar geltenden Celtics ist merklich geschrumpft. In den letzten acht Spielen setzte es sechs Pleiten, in den 29 Partien zuvor waren es nur zwei gewesen.

In Charlotte versagten viele. Topscorer Paul Pierce (28 Punkte) unterlief der entscheidende Turnover, Ray Allen und Kevin Garnett verwarfen zusammen 24 von 38 Würfen, Rajon Rondo verlor neunmal unnötig den Ball.

"Wir sind selbstbewusst und charakterstark. Es wird wieder aufwärts gehen", sagt Garnett. Aber genau das sagten die Celtics auch schon nach den jüngsten fünf Niederlagen...

Los Angeles Lakers - New Orleans Hornets 105:116: Kobe Bryant, auch bekannt als der nervenstärkste Spieler der NBA. Gegen New Orleans jedoch zitterte sogar bei ihm mal das Wurfhändchen, so dass ihm im letzten Viertel nur 2 Punkte gelangen. Die Partie beendete Kobe mit 39 Zählern.

Der Award für den "Clutchshooter des Abends" geht demnach an die Hornets. Genauer: David West für seine 40 Punkte, 9 davon beim entscheidenden 15:0-Lauf im vierten Viertel. Bester Protagonist in einer Supporting Role: Chris Paul mit 32 Punkten, 15 Assists und 3 Steals.

Philadelphia 76ers - Houston Rockets 104:96: Ohne die Milliarden an chinesischen SPOX-Lesern vor den Kopf stoßen zu wollen - an dieser Stelle sei eine Äußerung erlaubt: Yao Ming wird überschätzt.

Gemeinhin gilt er als einer der besten NBA-Spieler überhaupt, selbst mit dem MVP-Titel wird er hier und da in Verbindung gebracht. Aber was er derzeit abliefert, ist besserer Durchschnitt. Mehr nicht.

Bei den 76ers gelangen ihm zum Beispiel nur 14 Punkte und 6 Rebounds. Zum vierten Mal in den letzten 5 Spielen erzielte er weniger als 17 Zähler, obwohl mit Tracy McGrady und Ron Artest die zwei Co-Stars angeschlagen oder verletzt sind.

Chicago Bulls - Sacramento Kings 99:94: Was gibt es schon Positives zu berichten, wenn man das vierte Spiel in Serie verliert?

Für die Kings immerhin zwei Dinge: 1. Kevin Martin (29 Punkte) scort weiterhin, als ob es seine zweimonatige Verletzungspause nie gegeben hätte.

2. Brad Miller (18 Zähler, 12 Rebounds) steigert fleißig sein Marktwert. Hintergrund: Die Kings arbeiten an einem Blockbuster-Trade, und der 32-jährige Center dient angeblich als Köder. Dallas gilt als eine Option.

Oklahoma City Thunder - New York Knicks 107:99: Auch der Coup gegen die Knicks kann es nicht ändern: Die Thunder (5-30) sind mit das Mieseste, was die NBA zu bieten hat.

Aber die Zukunft spricht für Oklahoma City.

Mit den Sophomores Kevin Durant und Jeff Green (beide 27 Punkte) sowie Rookie Russell Westbrook (22) überzeugten die drei Grünschnäbel, die das Team in den nächsten Jahren tragen sollen. Immerhrin etwas.

Memphis Grizzlies - Minnesota Timberwolves 87:94: Der dritte Erfolg hintereinander. Die längste Erfolgsserie seit zwei Jahren. Glückwunsch nach Minnesota.

NBA: Ergebnisse und Tabellen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung