Suche...

Ein Heimvorteil, der keiner ist

Von Daniel Paczulla
Samstag, 03.01.2009 | 14:42 Uhr
In dieser Saison nahm Running Back Willis McGahee die Dolphins-Defense schon einmal auseinander
© Getty
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

Im dritten Wildcard-Match kommt es zum Duell zweier gleichstarker Teams. Zumindest was die Bilanz angeht. Sowohl Miami als auch Baltimore konnten elf ihrer 16 Saisonspiele gewinnen. Die Ravens werden vor allem auf ihre traditionell erstklassige Defense bauen, Miami setzt auf den Heimvorteil. Aber warum eigentlich? Eine 5-3-Bilanz in der regulären Saison lässt den Gegner nicht gerade vor Ehrfurcht erstarren.

Der Weg in die Playoffs: Miami (11-5) - Baltimore (11-5)

Die Dolphins sind durchgestartet. Vom schlechtesten Team der letzten Saison (1-15) zum Titelträger in der AFC East. Nun erwarten sie im Dolphin Stadium die Ravens, die in der AFC North nur den Steelers (12-4) den Vorzug geben mussten und eine ähnlich schlechte Vorsaison (5-11) hatten.

Chargers vs. Colts: Indy sinnt auf Revanche

Der direkte Vergleich

Von acht Spielen haben die Dolphins fünf gewonnen und damit in der Gesamtstatistik die Nase vorn. In dieser Saison haben allerdings die Ravens in Miami mit 27:13 gewonnen. Außerdem ging das letzte Playoff-Match an Baltimore. 2002 setzten sie sich mit 20:3 gegen die Dolphins durch.

Duell des Spiels: Brown/Williams vs. McClain/McGahee

Beide Teams verfügen über ein starkes Running-Back-Duo. Le'Ron McClain (902 Yds, 10 TDs) und Willis McGahee (671 Yds, 7 TDs) machen die Ravens zum viertbesten Lauf-Team der Liga. Zudem nehmen sie viel Druck von Rookie-QB Joe Flacco.

Cardinals vs. Falcons: Ryan fordert Warner heraus

Vikings vs. Eagles: Duell der Bankdrücker

Nicht ganz so viel Verantwortung tragen Ronnie Brown (916 Yds, 10 TDs) und Ricky Williams (659 Yds, 4 TDs). Doch kommen sie ins Laufen, sind die Dolphins unheimlich schwer zu kontrollieren. Welches Duo mehr Lücken findet, wird den Sieg einfahren.

Schlüssel zum Sieg für die Dolphins

1. Druck auf Flacco: Der Rookie-QB spielt eine starke Saison. Doch in den Playoffs steigert sich noch einmal die Intensität. Die muss auch die Defense der Dolphins an den Tag legen und Flacco nicht die Zeit geben, seine Pässe an den Mann zu bringen. Denn in der Passverteidigung haperte es bei den Dolphs.

2. Tight Ends müssen stechen: QB Chad Pennington (3653 Yds, 19 TDs, 7 INTs) ist durchaus in der Lage, das Passspiel in Gang zu bringen. Sein Problem: den Wide Receivern (Ted Ginn Jr., Davone Bess und Greg Camarillo) fehlt die Klasse - zusammen nur 5 TDs.. So bleiben nur die Tight Ends, die bislang ihren Job (11 TDs) gemacht haben. Anthony Fasano (7), David Martin (3) und Joey Haynos (1) müssen an diese Leistung anknüpfen

3. Trickspielzüge: Die Dolphins überraschen ab und an. Pennington steht dann als Receiver auf dem Platz und Brown oder Williams versuchen, den Gegner zu verwirren. Gegen die starke Ravens-Defense durchaus ein probates Mittel.

Schlüssel zum Sieg für die Ravens

1. Flacco muss werfen: Das Laufspiel ist sehr stark, doch Flacco muss die Schwächen in der Passverteidigung der Dolphins erkennen und seine Receiver Derrick Mason (5 TDs), Mark Clayton (3 TDs) und TE Todd Heap (3 TDs) einsetzen. Trainer John Harbaugh traut ihm das aber zu: "Joe ist immer selbstbewusst. Ihn bringt auch eine falsche Entscheidung nicht aus dem Konzept."

2. Fumbles vermeiden: Die Ravens hatten 26 Fumbles. Das sind eindeutig zu viele. Allerdings hatten sie auch Glück. Denn nur neun gingen an den Gegner verloren.

3. Defense muss domieren: Die Verteidigung kann Spiele gewinnen. Selbst wenn die Offense Fehler macht, bügelt sie die Defense des Öfteren aus. Und dann haben sie den Interception-König: Ed Reed fing in dieser Spielzeit neun Pässe ab.

Prognose

Für die Dolphins geht das tolle Märchen zu Ende. Zwar werden sich beide Teams eine Lauf-Schlacht bieten, aber am Ende wird die Defense der Ravens das Spiel zugunsten von Baltimore entscheiden. Das wird dann eine besondere Genugtuung für Baltimores Offensive Coordinator Cam Cameron. Der war letzte Saison noch Coach bei den Dolphins.

NFL: Alle Wildcard-Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung