Deutscher mit schwachem Tag

Keeper Kölzig kalt erwischt

SID
Montag, 24.11.2008 | 10:23 Uhr
Enttäuschung bei Olaf Kölzig
© sid
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Endlich stand Olaf Kölzig wieder auf dem Eis, und dann das: Beim 3:7 der Tampa Bay Lightning gegen New Jersey kassierte der Goalie fünf Tore in 32 Minuten und wurde ausgewechselt.

Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltorwart Olaf Kölzig hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen rabenschwarzen Tag erwischt.

Der nur wegen einer Verletzung seines Konkurrenten Mike Smith ins Team gerutschte Schlussmann kassierte beim 3:7 seiner Tampa Bay Lightning gegen die New Jersey Devils fünf Tore in 32 Minuten. Beim Stand von 0:5 wurde der 38-Jährige entnervt ausgewechselt.

Drei haltbare Gegentore für Kölzig

"Ich hätte definitiv besser spielen müssen", meinte Kölzig nach seinem erst sechsten Einsatz im 20. Saisonspiel: "Keine Frage, drei der Gegentore hätte ich halten können."

Wie geht es mit Kölzig weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Mit Karri Ramo im Tor kam Tampa Bay noch einmal auf 3:5 heran, zwei weitere Gegentreffer im Schlussdrittel brachten aber die Entscheidung. In der Eastern Conference belegen die Lightning nur Platz 13 von 15 Teams.

Seidenberg verliert mit Hurricanes

Nicht viel besser erging es Nationalspieler Dennis Seidenberg bei den Carolina Hurricanes. Beim 2:5 gegen die Nashville Predators verbuchte der Ex-Mannheimer zwar mit knapp 25 Minuten die längste Eiszeit seines Teams, konnte die zehnte Niederlage aber nicht verhindern. Mit 24 Zählern liegen die Hurricanes im Osten auf Rang sieben.

Der Spieltag in der Übersicht:

Carolina Hurricanes - Nashville Predators 2:5

Tampa Bay Lightning - New Jersey Devils 3:7

NHL: Alle Ergebnisse gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung