Niederlage gegen Ex-Klub Washington Capitals

Kölzig bei emotionaler Rückkehr glücklos

SID
Dienstag, 11.11.2008 | 09:56 Uhr
Der enttäuschte Kölzig nach der 2:4-Pleite gegen Washington
© SID
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Bei der Rückkehr an seine frühere sportliche Wirkungsstätte in der NHL ist Olaf Kölzig mit den Tampa Bay Lightning leer ausgegangen.

Das Team aus Florida um den deutschen Goalie unterlag mit 2:4 gegen die Washington Capitals, für die der gebürtige Südafrikaner zwischen 1989 und 2008 711 Spiele in der Elite-Liga bestritten hatte, in der letzten seiner 16 Saisons zuletzt nur noch zweite Wahl war.

"Dieser Auftritt war für mich alles andere als Routine", sagte Kölzig, den 17.932 Zuschauer mit stehenden Ovationen feierten, als seine Karriere-Highlights auf dem Video-Würfel im Verizon Center eingespielt wurden.

Enttäuschendes Auftreten

Im Spiel selbst lief es weniger erfreulich für den 38-Jährigen. Tom Poti, Mike Green und Eric Fehr schossen schon im ersten Drittel eine 3:0-Führung für die Caps heraus.

Gary Roberts konnte nur noch auf 1:3 und nach dem vierten Caps-Treffer durch Alexander Owetschkin auch auf 2:4 verkürzen. Kölzig parierte bei seinem vierten Saisoneinsatz 26 Schüsse.

"Für Olie war es das wahrscheinlich wichtigste Spiel der vergangenen Jahre, und da ist es schon ziemlich enttäuschend, wie wir aufgetreten sind", grämte sich Lightning-Coach Barry Melrose. Die Capitals führen mit 18 Punkten die Southeast Division an, Tampa Bay (14) ist Dritter.

Im zweiten Spiel des Abend setzten sich die Edmonton Oilers 3:2 nach Penaltyschießen bei den New York Rangers durch.

Den aktuellen Spielplan der NHL finden Sie hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung