7:2 gegen Washington

Sharks feiern Kantersieg über Capitals

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 11:35 Uhr
Die Sharks waren auch gegen die Capitals in Torlaune. 80 Tore stehen auf dem Konto des Teams
© SID
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Die San Jose Sharks haben eindrucksvoll ihre Spitzenposition in der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga NHL gefestigt.

Das Team der beiden deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc fegte die Washington Capitals mit 7:2 vom Eis und ist mit nun 80 erzielten Treffern das torhungrigste Team der gesamten NHL. Während Ehrhoff 18:56 Minuten zum Einsatz kam, durfte Goc 15:34 Minuten spielen.

In der Eastern Conference haben sich die Boston Bruins unterdessen mit 32 Punkten an die Spitze gesetzt. Auch ohne den verletzten Nationalspieler Marco Sturm kam das Team bei den Montreal Canadiens zu einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen. Für Boston war dies bereits der neunte Sieg aus den vergangenen zehn Spielen.

Ottawa leistet Boston Schützenhilfe

Schützenhilfe erhielt Boston beim Sturm an die Spitze von den Ottawa Senators. Nach sechs Niederlagen in Folge gewann das Team des deutschen Nationalspielers Christoph Schubert mit 4:1 gegen die New York Rangers.

Die Rangers, vor der Partie noch Spitzenreiter der Eastern Conference, rutschten auf Platz zwei ab. Ottawa verbesserte sich um einen Rang auf Platz 13. Verteidiger Schubert kam wie schon in den vergangenen beiden Spielen nicht zum Einsatz.

Eine Niederlage setzte es für die Buffalo Sabres und Nationalspieler Jochen Hecht. Das Team des Angreifers verlor auf eigenem Eis 2:4 gegen die New York Islanders.

Hecht kam dabei 19:59 Minuten zum Einsatz, konnte die fünfte Niederlage in Serie aber auch nicht verhindern. In der Tabelle liegt Buffalo auf Rang neun der Eastern Conference.

NHL: Alle Ergebnisse gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung