Suche...

Burress in Klub angeschossen

Von SPOX
Samstag, 29.11.2008 | 18:14 Uhr
Schoss sich Medienberichten zufolge versehentlich selbst ins Bein: Giants-Receiver Plaxico Burress
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Raptors @ Wizards
NHL
Blues @ Stars
NBA
Celtics @ Rockets
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Thunder
NBA
Rockets @ Bucks
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

New-York-Giants-Receiver Plaxico Burress hat sich Medienberichten zufolge am Freitagabend selbst ins Bein geschossen. Burres verbrachte die Nacht daraufhin im Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.
 

"Wir haben Kenntnis darüber, dass Plaxico offenbar unabsichtlich in einen Vorfall mit einer Schusswaffe verwickelt war", teilten die Giants mit.

"Wir stehen mit ihm in Kontakt. Plaxico hat eine Schusswunde am rechten Oberschenkel erlitten, unsere Sorge gilt seiner Gesundheit", hieß es weiter: "Wir sind dabei, alle Fakten zusammenzutragen. Dieser Vorfall könnte ein Fall für die Justiz werden, deswegen werden wir keine weiteren Details bekanntgeben."

Der Klub sei erleichtert, denn Burress sei am Samstag bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Hixon ersetzt Burress

Ob es sich bei der Tatwaffe um Burress' eigene Pistole handelt, ist unklar. Ebenso wie die genauen Umstände, die zum Vorfall führten. Wie lange Burress (in dieser Saison bisher 454 Yards, 4 Touchdowns) ausfallen wird, ist noch unklar.

Vor dem Zwischenfall hatte Burress, der an einer Oberschenkelverletzung laboriert, erfahren, dass er für das kommende Spiel gegen Washington nicht im Kader steht.Vorerst wird er jedoch von Domenik Hixon ersetzt.

Burress' turbulente Saison

Schon mehrfach sorgte Burress in der laufenden Saison für Negativ-Schlagzeilen. Erst kürzlich wurde er vom Team suspendiert und mit einer Geldstrafe belegt, weil er wiederholt gegen interne Regeln verstoßen und mehrere Meetings mit den Klub-Verantwortlichen verpasst hatte. Zudem hat der Receiver angeblich akute private Probleme.

Burress hatte erst im vergangenen Herbst einen 35-Millionen-Dollar-Vertrag unterzeichnet. In der vergangenen Saison, in der die New Yorker den Super Bowl gewannen, war der Receiver einer der besten Spieler seines Teams.

 

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung