NHL

Boston siegt ohne Sturm gegen Sabres

SID
Donnerstag, 20.11.2008 | 09:27 Uhr
boston bruins, buffalo sabres, vanek
© Getty
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Die Boston Bruins konnten sich im NHL-Duell gegen Buffalo 7:4 durchsetzen. Bostons Marco Sturm musste verletzungsbedingt passen, Jochen Hecht verbuchte einen Assist für Buffalo.

Die Boston Bruins konnten sich in einem Duell zweier Divisions-Konkurrenten in der NHL mit 7:4 gegen die Buffalo Sabres durchsetzen.

Damit rangiert das Team des deutschen NHL-Legionärs Marco Sturm in der Northeast Division mit nunmehr 28 Punkten weiter auf Rang eins und ist derzeit drittbestes Team der Liga. Die Sabres um den deutschen Center Jochen Hecht sind mit 21 Zählern Dritter der Northeast Division.

Sieben Tore im ersten Drittel

Die 15.623 Zuschauer im TD Banknorth Garden kamen bereits im ersten Drittel voll auf ihre Kosten. Die Gäste kamen gut ins Spiel und gingen durch Jason Pominville schon nach knapp zwei Spielminuten in Führung, doch Chuck Kobasew markierte gut eine Minute später den Ausgleich.

Derek Roy und Thomas Vanek sorgten wenig später innerhalb von nur 30 Sekunden für einen Zwei-Tore-Vorsprung der Sabres. Durch einen Treffer von David Krejci konnte Boston jedoch wieder verkürzen, ehe erneut Vanek zum 4:2 Buffalos erfolgreich war. Marc Savard brachte Boston aber noch vor Ablauf des ersten Durchgangs wieder auf ein Tor heran.

Assist für Hecht, Sturm muss passen

Im zweiten Drittel übernahmen die Hausherren dann das Kommando. Zdeno Chara mit zwei Treffern sowie einmal mehr Kobasew schossen eine 6:4-Führung für die Bruins heraus, die Phil Kessel im Schlussdrittel noch einmal ausbauen konnte.

Zu einem deutschen Duell kam es bei dem torreichen Spiel in Boston allerdings nicht. Marco Sturm musste verletzungsbedingt auf die Partie verzichten. Auf Seiten Buffalos verbuchte Jochen Hecht einen Scorerpunkt, als er das zwischenzeitliche 3:1 der Sabres mit seinem dritten Saison-Assist vorbereitete.

Der Spieltag im Überblick:

Boston Bruins - Buffalo Sabres 7:4, New York Rangers - Vancouver Canucks 3:6, Anaheim Ducks - Washington Capitals 4:6

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung