Suche...

Die Favoriten auf den NBA-Titel

Hass-Therapie mit Dr. House

Von SPOX
Dienstag, 28.10.2008 | 15:32 Uhr
New York Knicks
© Imago
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Magic @ Knicks

Es geht wieder los. Die neue NBA-Saison steht vor der Tür. Mittwoch-Nacht beginnt die Jagd auf die Championship. Das Objekt der Begierde: der Ring. Die Gejagten: die Boston Celtics.

Die Spielzeit garantiert Spannung pur. Die Anzahl der Herausforderer der Celtics kann man nicht einmal an einer Hand abzählen. Ob die Los Angeles Lakers, die Detroit Pistons, New Orleans Hornets oder oder oder...

Allein der Wilde Westen hat nichts an Stärke eingebüßt. Ganz im Gegenteil. Mit den Portland Trail Blazers kommt sogar noch ein Team hinzu, dass um die Playoffs ein Wörtchen mitreden wird. Macht summa summarum zehn Teams, die um acht Playoff-Plätze kämpfen.

Verrückte NBA

Und der Osten? Der ist sogar stärker geworden. Neben den alten Verdächtigen aus Boston, Detroit und Cleveland haben die Philadelphia 76ers und Toronto Raptors aufgerüstet. Zudem werden die Miami Heat mit Dwyane Wade keinesfalls noch einmal eine solche grottenschlechte Saison abliefern wie im letzten Jahr.

Somit ist es kein einfaches Unterfangen einen Ausblick auf die neue Saison zu geben. Selbst in der SPOX-Redaktion gibt es keine einheitliche Meinung. Auf die Frage nach dem Meisterschaftskandidaten und den Überraschungen gibt es nur unterschiedliche Antworten.

Manchmal gewagt, teilweise vielleicht total durchgeknallt. Aber in dieser verrückten NBA ist halt vieles möglich.

Der SPOX-Redaktionstipp:

Wer wird Meister? New Orleans. Die Hornets? Genau die! Schon in der letzten Saison waren sie ganz knapp dran. Preseason-Meister sind sie bereits mit einer 7-0-Bilanz. Und Chris Paul ist auf dem Weg zum absoluten Superstar. Mit dem genialen Teamspirit werden sie Berge versetzen.

Wer überrascht? Dallas. In den USA werden die Mavericks schon abgeschrieben. Kidd zu alt, Howard zu doof, das Team uninspiriert. Doch ich glaube an Dirkules. Nowitzki wird das Team tragen. In die Playoffs. Den Titel kann sich Mark Cuban allerdings abschminken.

Wer wird Meister? L.A. Lakers. Mit Bryant, Gasol, Bynum und Odom haben die Lakers das beste Quartett. Schon letzte Saison hätte der Titel nach L.A. gehen müssen, diesmal ist die Gatorade-Dusche für Phil Jackson fällig.

Wer überrascht? Houston. Das Dream-Team eines jeden Mediziner-Grundkurses. Die Problemzonen von Yao Ming (Fuß), Tracy McGrady (Knie und Schulter) und Ron Artest (Kopf) machen aus dem potenziellen Titelkandidaten einen Fall für Dr. House.

 

Wer wird Meister? San Antonio. Selbstverachtung überkommt mich, aber was soll man machen. Wenn schlechte Horrorfilme eines gelehrt haben, dann, dass das Grauen immer dann hereinbricht, wenn man nicht damit rechnet. Und mit den Spurs rechnet diese Saison keiner. WARUM? Ich sag nur Duncan, Manu-Flop, dieser Franzose, 2003, 2005, 2007, 2009.

Wer überrascht? New York. Selbsthass. Überkommt. Mich. Es hilft nichts. Dieses einst so gottlose Etwas namens Knicks hat Schlafmütze Thomas mit Menschenversteher D'Antoni ersetzt. Das allein reicht für die Playoffs.

 

Wer wird Meister? Boston. Nach sechs Jahren wird es wieder Zeit, dass ein Klub den Titel verteidigt. Da es keine Übermannschaft gibt und die Celtics ausgeruhter ins Finale kommen als das Teams aus dem wilden Westen, darf sich KG auf seinen zweiten Ring freuen. 

Wer überrascht? San Antonio. Die Spurs hier? Ja! Denn sie kommen nicht in die Playoffs. Gewagt, klar. Aber das unattraktive Spiel der Texaner mit ihrem "Ich-habe-null-Charisma"-Star Tim Duncan hat ausgespielt. Glanz versprüht nur noch eine: Frau Parker, Eva Longoria.

 

Wer wird Meister? Utah. Über Utah redet vor der Saison natürlich mal wieder keiner. Warum nur! Ich verstehe es nicht! Die Jazz sind einfach dran. Kirilenko mag die neue Rolle als Sixth Man und D-Will ist einfach ein Championship-Point-Guard.

Wer überrascht? Toronto. Ganz gewagter Trade, Jermaine O'Neal zu holen, aber wenn der gesund bleibt, wird er mit Chris Bosh ein geniales Duo bilden. Calderon ist ein All-Star und Bargnani wird zeigen, was er drauf hat. Können die Celtics schlagen.

 

Das SPOX-Ranking zur Eastern Conference

Das SPOX-Ranking zur Western Conference

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung