Suche...

Defense wins Saisonauftakt

Von Jan-Hendrik Böhmer
Freitag, 05.09.2008 | 07:48 Uhr
Giants, Redskins
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

Die New York Giants haben das Auftaktspiel zur neuen NFL-Saison gewonnen. Im Giants Stadium von New York besiegte der amtierende Super-Bowl-Champion in der Nacht auf Freitag die Washington Redskins mit 16:7.

Für die ersten Punkte sorgte dabei Giants-Quarterback Eli Manning höchst selbst. Gleich die erste Angriffsserie seines Teams schloss der Super-Bowl-MVP mit einem 1-Yard-Run in die Endzone ab, bevor Kicker John Carney durch drei Fieldgoals auf 16:0 erhöhte.

"Das war ein großartiger Saisonstart", sagte Manning, der 19 seiner 35 Pässe an den Mann brachte und eine Interception warf. "Die Emotionen, die Aufregung - das konnte man am Publikum spüren. Es war super, vor heimischem Publikum zu gewinnen."

Moss verkürzt

Die Redskins mussten auf ihre ersten Punkte hingegen fast eine komplette Halbzeit warten. Erst kurz vor der Pause bediente Quarterback Jason Campbell Wide Receiver Santana Moss und der sorgte mit seinem Touchdown für den Endstand von 7:16.

Den einzigen erfolgreichen Angriff der Redskins hatte zuvor Running Back Rock Cartwright mit einem 50-Yard-Kickoff-Return eingeleitet.

Insgesamt schafften es die Redskins aber nur drei Mal in die gegnerische Hälfte. "Das ist einfach zu wenig", sagte Redskins-Halfback Clinton Portis. "Wir müssen uns verbessern."

Starke Giants-Defense

Großer Gewinner des Spiels war nach einer punktelosen zweiten Hälfte die Defensiv-Abteilung der Giants.

Sie erlaubte den Redskins trotz des Verlustes von Michael Strahan (Karriereende) und Osi Umenyiora (fällt bis zum Saisonende verletzt aus) lediglich elf First Downs und insgesamt 209 Yards. Zum Vergleich: Die Giants kamen auf 354 Yards.

Für Giants-Defensive-Tackle Barry Cofield ist die starke Leistung keine Überraschung. "Wir haben fähige Jungs und vertrauen auf unsere Verteidigung. Wenn wir so weiterspielen, dann werden wir das gesamte Jahr erfolgreich sein", so Cofield.

Burress mit neuem Vertrag

In der Offensive der Giants glänzten besonders Running Back Brandon Jacobs (21 Carries, 116 Yards) sowie Wide Receiver Plaxico Burress, der zehn Pässe für 133 Yards fing.

Burres hatte erst wenige Stunden vor dem Spiel seinen Vertrag mit den Giants verlängert. Für fünf weitere Jahre in New York soll er rund 35 Millionen Dollar erhalten.

Spiel verpasst? Kein Problem: Das SPOX-LIVE-BLOG der Saisoneröffnung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung