Dienstag, 09.09.2008

Legendärer Fenway Park

Red Sox feiern Rekord

Die Fans der Boston Red Sox haben in der Major League Baseball (MLB) für einen neuen Rekord gesorgt. Zum 3:0-Heimsieg gegen die Tampa Bay Rays kamen 37.662 Zuschauer in den legendären Fenway Park und sorgten somit seit dem 15. Mai 2003 für das 456. ausverkaufte Spiel nacheinander.

Boston Red Sox, Fenway Park
© Getty

Damit verbesserte der Meister die bisherige Bestmarke der Cleveland Indians, deren Jacobs-Field vom 12. Juni 1995 bis zum 2. April 2001 insgesamt 455 Mal in Serie bis auf den letzten Platz gefüllt war.

In der Rangliste aller US-Profi-Sportarten rangieren die Red Sox mit ihrem Rekord an vierter Stelle. Es führen unangefochten die Portland Trail Blazers, die von 1977 bis 1995 in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA 744 Mal nacheinander eine ausverkaufte Halle hatten.

Auf Platz zwei folgt NBA-Champion Boston Celtics (567 Spiele zwischen 1980 und 1995) vor den Chicago Bulls (515 Partien von 1987 bis 2000). Bestes Team der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ist auf Rang sechs die Colorado Avalanche, die von 1995 bis 2006 insgesamt 407 Mal in Serie "ausverkauft" meldete.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.