Montag, 29.09.2008

Peinliches Aus für die Mets

Kollabiert, schon wieder...

Die New York Mets haben den Einzug in die Playoffs der Major League Baseball (MLB) verpasst. Mit einer 2:4-Niederlage gegen die Florida Marlins verspielte das bisher auf Postseason-Kurs liegende Team am letzten Spieltag der regulären Saison eine mögliche Wild Card.

MLB, Baseball, Mets, Playoffs
© Getty

"Wir haben versagt. Als Team versagt", ärgerte sich Mets-Third-Baseman David Wright. "Da gibt es überhaupt keine Ausreden - wir haben unseren Job einfach nicht gemacht." Seinen Job hat vor allem ein Teil des Teams nicht gemacht. Bezeichnenderweise war es ein katastrophaler Bullpen, der wie so oft in der letzten Zeit das Spiel verlor.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Mets kurz vor Ende versagen: Bereits in der vergangenen Saison verpassten die New Yorker nur knapp die Playoffs. Auch damals ging das entscheidende Spiel gegen die Marlins verloren - ebenfalls am letzten Spieltag und ebenfalls zu Hause.

Alte Gewohnheiten

Und noch etwas erinnert an die Pleite aus der Vorsaison. Denn auch 2007 verspielten die Mets in den letzten Begegnungen einen enormen Vorsprung. Damals hatten sie bei 17 noch zu spielenden Partien bereits sieben Spiele Vorsprung. Welten im Baseball. Jetzt waren es immerhin dreieinhalb - so viele wie im gesamten Saisonverlauf nicht.

"Letztes Jahr sind wir - man kann es nicht anders sagen - kollabiert", so Wright. "Dieses Mal sind wir dann irgendwie in die gleiche Spur gekommen. Dummerweise genau zu einem Zeitpunkt, zu dem man besser nicht in alte Gewohnheiten zurückfällt."

"Das wird man uns immer vorhalten, bis wir endlich die Playoffs schaffen", sagte Manager Jerry Manuel und entschuldigte sich gleich bei den Fans. Diese mussten mit der Niederlage nämlich einen denkbar ungünstigen Abschied von ihrem demnächst dem Erdboden gleichgemachten Shea Stadium feiern. "Das ist sehr unglücklich gelaufen", so Manuel.

Milwaukee beendet Durststrecke

Pech für New York, Glück für die Milwaukee Brewers. Denn dank des Mets-Desasters geht die Wild Card der National League nun an das Team aus Wisconsin.

Die "Brew Crew" sicherte sich mit einem Two-Run-Homerun von Ryan Braun im achten Inning den entscheidenden 3:1-Sieg über die bereits für die Postseason qualifizierten Chicago Cubs und zieht nun zum ersten Mal seit 1982 in die MLB-Playoffs ein.

"Das ist unsere Saison", sagte Star-Pitcher CC Sabathia anschließend. Die Brewers haben nach 162 Spielen genau einen Sieg mehr auf dem Konto als die New York Mets.

Damit ist nur noch ein Ticket für die Playoffs zu vergeben. In der American League Central haben sowohl die Chicago White Sox als auch die Minnesota Twins noch Chancen auf den Divisions-Sieg. Chicago spielt am Montag gegen die Detroit Tigers und trifft im Falle eines Sieges in einem Entscheidungsspiel auf die aktuell noch in Führung liegenden Twins.

Das sind die Playoffs

Folgende Teams haben sich für die Playoffs qualifiziert.

Die Playoff-Teams der MLB

National League:

Philadelphia Phillies (Sieger East Division)

Chicago Cubs (Sieger Central Divison)

Milwaukee Brewers (Wild Card)

LA Dodgers (Sieger West Division)

American League:

Tampa Bay Rays (Sieger East Divison)

Boston Red Sox (Wild Card)

Los Angeles Angels (Sieger West Division)

Minnesota Twins / Chicago White Sox (Sieger Central Division)

Die erste Runde der Playoffs startet bereits am Mittwoch. Dies sind die Partien.

National League:

Milwaukee Brewers vs. Philadelphia Phillies

Los Angeles Dodgers vs. Chicago Cubs

American League:

Boston Red Sox vs. Los Angeles Angels

Chicago White Sox / Minnesota Twins vs. Tampa Bay Rays

 

Jan-Hendrik Böhmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer holt sich 2016 den Titel?

MLB
Boston Red Sox
Chicago Cubs
San Francisco Giants
Toronto Blue Jays
Kansas City Royals
New York Mets
Los Angeles Dodgers
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.