Summer League: Duell der Super-Rookies

Runde 1 geht an Beasley

Von SPOX
Dienstag, 08.07.2008 | 08:39 Uhr
Beasley, Rose, NBA, Summer League
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Twins @ Yankees
MLB
Live
Mets @ Marlins
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

München - Michael Beasley hat das erste Duell mit Derrick Rose für sich entschieden.

Beasley, der im Draft hinter Rose an Nummer zwei gezogen worden war, führte seine Miami Heat zum Auftakt der Orlando Summer League zu einem 94:70-Erfolg gegen die Chicago Bulls.

Beasley traf neun von 21 Versuchen aus dem Feld und erzielte in nur 23 Minuten Spielzeit 28 Punkte. Rose kam für die Bulls auf 10 Punkte (3/8 aus dem Feld) und 4 Assists.

Selbstkritische Top-Rookies

Obwohl Beasleys Punktausbeute die neuntbeste in der Geschichte der Orlando Sunmmer League war, war er mit sich nicht ganz zufrieden.

"Ich hätte besser spielen können. Ich hätte ein paar mehr Assists haben können, hätte ein paar mehr Rebounds holen können und hätte auch am Anfang besser verteidigen können", so der Power Forward.

Rose war beeindruckt von Beasleys Leistung: "Er ist ein toller Spieler. Er ist eine Macht unter dem Korb." Was seinen ersten Auftritt im Bulls-Trikot angeht, war der Spielmacher auch deutlich: "Wir haben nicht gewonnen, also denke ich, dass ich fürchterlich gespielt habe. Aber morgen ist ein neuer Tag."

Singender Beasley

An den Fähigkeiten von Rose gibt es keine Zweifel, aber nach den ersten Eindrücken scheint klar, dass Miami mit Beasley auch an Nummer 2 einen mindestens ebenso überragenden Mann bekommen hat.

Mit dem Duo Dwyane Wade/Beasley sollten die Heat viel besser sein als das Team, das in der vergangenen Saison nur 15 Spiele gewann.

Beasley spielte nicht nur stark, er fiel auch noch dadurch auf, dass er bei jeder Unterbrechung sang. Die Bulls-Spieler fragten, ob er nicht aufhören wolle, aber er wollte nicht. "Ich war happy und habe ein fröhliches Lied gesungen", sagte Beasley.

Die Dallas Mavericks starten ihre Summer League am Freitag in Las Vegas gegen die Los Angeles Clippers. Dort wird dann Mavs-Rookie Shan Foster zum ersten Mal zeigen können, was er drauf hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung