Seattle verliert NBA-Team

Mavericks mit Diop einig

Von SPOX
Donnerstag, 03.07.2008 | 09:02 Uhr
Diop, Dallas
© Getty
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

München - Die Dallas Mavericks haben schon kurz nach Beginn der Free-Agent-Periode das erreicht, was sie wollten.

Einen Tag nachdem sie sich mit Gerald Green einen jungen, athletischen und preisgünstigen Schützen mit enormem Potential gesichert hatten, holten sich die Mavs nun ihrer dringend benötigten "Big Man".

Wie zu erwarten war, heißt dieser DeSagana Diop. Der Center, der in der vergangenen Saison im Jason Kidd-Trade nach New Jersey geschickt wurde, kehrt nach Dallas zurück.

Willkommen in Oklahoma City

Diop, für den die Mavs ihrer gesamte Mid-Level-Exception von geschätzten 5,5 Millionen Dollar opfern müssen, soll einen Fünfjahresvertrag erhalten.

Offiziell unterschreiben können Green und Diop ihre Verträge nach den Regularien der NBA erst ab dem 9. Juli.

Die Seattle SuperSonics sind unterdessen Geschichte. Besitzer Clay Bennett einigte sich mit der Stadt Seattle auf eine Entschädigung von 75 Millionen Dollar.

Ab der nächsten Saison werden Kevin Durant und Co. in Oklahoma City spielen. Zurück in Seattle bleiben der Teamname, die Teamfarben und eine 41-jährige Geschichte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung