Samstag, 07.06.2008

Vor Spiel 2 Celtics vs. Lakers

Keine schwere Verletzung bei Pierce

München - Die Verletzung von Paul Pierce ist vor Spiel 2 der NBA-Finals zwischen den Boston Celtics und den Los Angeles Lakers weiterhin das bestimmende Thema.

Verletzung, Pierce, Boston
© Getty

Lakers-Coach Phil Jackson äußerte sich nach der 88:98-Pleite in Boston angesichts der enorm schnellen "Wunderheilung" von Pierce skeptisch.

 

"Ich weiß nicht, ob er Besuch von Engeln hatte, aber er hat nicht einmal gehumpelt, als er zurückgekommen ist. War Oral Roberts bei ihm in der Kabine?", fragte Jackson.

Spiel 1: Die Bilder vom Finale

Bereit für Spiel 2

Roberts ist ein umstrittener amerikanischer Fernsehprediger, der dafür bekannt ist, über die Möglichkeit von Wundern zu predigen.

Wie schwer Pierce nun verletzt ist oder nicht, die Lakers können sich darauf einstellen, ihn in Spiel 2 auf dem Parkett zu sehen.

Pierce sprach von einer "sehr guten Chance", dass er einsatzfähig sein wird.

Keine Kernspintomografie 

Interessant: Die Celtics gaben zwar bekannt, dass das Knie von Pierce nicht ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen worden sei, aber auf eine Kernspintomografie wurde verzichtet.

"Was würde es zum jetzigen Zeitpunkt bringen? Wir haben nur noch zwei Wochen vor uns. Danach können wir eine genauere Untersuchung machen. Entweder kann ich spielen oder eben nicht", meinte Pierce.

Neben Pierce soll auch Center Kendrick Perkins nach seiner Knöchelverletzung ins Team zurückkehren können.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.