Ex-Ref Donaghy packt aus

Schwere Anschuldigungen gegen die NBA

Von SPOX
Mittwoch, 11.06.2008 | 06:43 Uhr
Tim Donaghy, Referee
© Getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

München - Die NBA-Finals wurden vor Spiel 3 zwischen den Lakers und Celtics von einem Schiedsrichter-Skandal überschattet.

Ex-Referee Tim Donaghy, der sich wegen Wettbetrugs vor Gericht verantworten muss, erhob schwere Anschuldigungen gegen die NBA.

Laut Donaghy wurden zwei Playoff-Serien in den Jahren 2002 und 2005 von Schiedsrichtern manipuliert.

Lakers bevorteilt

Auch wenn keine Teams genannt wurden, ist klar, welche Serien gemeint sind. Zum einen die Serie zwischen den Los Angeles Lakers und den Sacramento Kings im Jahr 2002.

Die Lakers lagen gegen die Kings mit 2-3 im Rückstand. Angeblich soll die NBA gewollt haben, dass es ein Spiel 7 gibt und so ihre Refs instruiert haben.

Die Lakers hatten dann auch in Spiel 6 einen klaren Vorteil bei den Freiwürfen (40:25). Außerdem wurde in der Schlussphase ein sehr fragwürdiges Foul gegen Mike Bibby gepfiffen, das den Kings die Chance nahm, die Partie noch auszugleichen. Die Lakers gewannen in der Folge nicht nur die Serie, sondern auch den Titel.

Mavs involviert

Bei der zweiten Serie handelt es sich um das Duell zwischen den Dallas Mavericks und den Houston Rockets im Jahr 2005.

Die Mavs verloren damals die ersten beiden Spiele und Dallas-Boss Mark Cuban beschwerte sich über unerlaubte Screens von Yao Ming.

Die NBA soll ihre Refs daraufhin instruiert haben, dies in den nächsten Spielen streng zu pfeifen. Dallas gewann die Serie am Ende mit 4-3.

Stern weist Vorwürfe zurück

Donaghy warf der NBA außerdem vor, dass es häufig Vetternwirtschaft gibt und Spiele manipuliert worden sein, um den Verkauf von Tickets anzukurbeln oder Einschaltquoten im Fernsehen zu steigern.

So sollen Refs angewiesen worden sein, keine Techischen Fouls gegen bestimmte Star-Spieler zu geben. Wurde es doch gemacht, wurde der Ref dafür zurechtgewiesen.

NBA-Commissioner David Stern wies die "haltlosen" Anschuldigungen energisch zurück und nannte Donaghy einen "Verbrecher", der verzweifelt versuche seine Haut zu retten. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung