Rangers verkürzen

Red Wings sweepen Avalanche

SID
Freitag, 02.05.2008 | 08:52 Uhr
Colorado Avalanche, Detroit Red Wings
© Getty
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

München - Die Detroit Red Wings haben als erstes Team den Sprung in das Conference Finale geschafft. Das blieb den Pittsburgh Penguins erstmal verwehrt.

Detroit hat mit den Colorado Avalanche kurzen Prozess gemacht und sweepte sie aus den Playoffs (4-0). In Spiel 4 demütigten die Red Wings die Avs mit einem 8:2-Auswärtssieg. Überragend war einmal mehr die Schweden-Connection.

Alle acht Treffer gingen auf das Konto der Nordeuropäer: Johan Franzen (3), Mikael Samuelsson (2), Henrik Zetterberg (2) und Tomas Holmström. Für die Avalanche trafen Tyler Arnason und John-Michael Liles.

Jagr stark 

Dagegen verpassten die Penguins den Einzug in die nächste Runde. Bei den New York Rangers setzte es eine 0:3-Pleite.

Mit zwei Treffern war Jaromir Jagr der überragende Mann auf dem Eis. Zudem scorte Brandon Dubinsky.

Eine starke Leistung zeigte auch Goalie Henrik Lundqvist mit 29 Saves und seinem zweiten Karriere-Shutout in den Playoffs. In der Serie verkürzten die Rangers auf 1-3.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung