Rangers verkürzen

Red Wings sweepen Avalanche

SID
Freitag, 02.05.2008 | 08:52 Uhr
Colorado Avalanche, Detroit Red Wings
© Getty
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

München - Die Detroit Red Wings haben als erstes Team den Sprung in das Conference Finale geschafft. Das blieb den Pittsburgh Penguins erstmal verwehrt.

Detroit hat mit den Colorado Avalanche kurzen Prozess gemacht und sweepte sie aus den Playoffs (4-0). In Spiel 4 demütigten die Red Wings die Avs mit einem 8:2-Auswärtssieg. Überragend war einmal mehr die Schweden-Connection.

Alle acht Treffer gingen auf das Konto der Nordeuropäer: Johan Franzen (3), Mikael Samuelsson (2), Henrik Zetterberg (2) und Tomas Holmström. Für die Avalanche trafen Tyler Arnason und John-Michael Liles.

Jagr stark 

Dagegen verpassten die Penguins den Einzug in die nächste Runde. Bei den New York Rangers setzte es eine 0:3-Pleite.

Mit zwei Treffern war Jaromir Jagr der überragende Mann auf dem Eis. Zudem scorte Brandon Dubinsky.

Eine starke Leistung zeigte auch Goalie Henrik Lundqvist mit 29 Saves und seinem zweiten Karriere-Shutout in den Playoffs. In der Serie verkürzten die Rangers auf 1-3.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung