Penguins vor Einzug in die Stanley-Cup-Finals

Von SPOX
Mittwoch, 14.05.2008 | 08:29 Uhr
pittsburgh, penguins, philadelphia, flyers
© Getty
Advertisement
NBA
Live
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

München - Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel der Eastern-Conference-Finals stehen die Pittsburgh Penguins kurz vor dem Einzug in die Finals um den Stanley Cup.

Marian Hossa (2), Ryan Whitney und Ryan Malone führten die Pens durch ihre Tore zu einem ungefährdeten 4:1-Sieg bei den Philadelphia Flyers. Jetzt steht die erste Teilnahme an den Stanley-Cup-Finals seit dem Titelgewinn 1992, als noch die Superstars Mario Lemieux und Jaromir Jagr in Pittsburgh spielten, unmittelbar bevor.

"Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass irgendjemand von uns so etwas hat kommen sehen", sagte Whitney, der Schütze zum 1:0, und warnte gleichzeitig: "Aber diese Serie ist noch lange nicht vorbei. Das nächste Spiel ist unglaublich wichtig, denn die Flyers spielen um ihre ganze Saison."

Elf von zwölf Spielen gewonnen 

Dennoch scheinen die Penguins in diesen Playoffs auf Sieg programmiert zu sein. In allen drei bisherigen Serien lagen sie 3-0 in Führung, insgesamt haben sie elf von zwölf Playoffs-Partien gewonnen. Das gelang zuletzt den Edmonton Oilers 1983.

"Wir sind im Moment sehr beständig", analysierte Pens-Superstar Sidney Crosby. "Wir haben eine großartige Einstellung, aber das ist der Lohn dafür, dass wir jedes Spiel hundertprozentig ernst nehmen."

In den Finals scheint es zu einem Treffen mit den Detroit Red Wings zu kommen, die ihrerseits in den Western-Conference-Finals 3-0 gegen die Dallas Stars in Führung liegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung