Sieg in Spiel 4

Dallas wehrt ersten Matchball ab

Von SPOX
Donnerstag, 15.05.2008 | 08:26 Uhr
Loui Eriksson, Dallas Stars
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder

München - Die Dallas Stars haben den ersten Matchball der Detroit Red Wings abgewehrt.

Dallas gewann Spiel 4 mit 3:1 und feierte damit den ersten Sieg in der Best-of-Seven-Serie. Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Loui Eriksson die Stars mit seinem 4. Playoff-Treffer in Führung brachte.

Zuvor war ein Tor der Red Wings durch Tomas Holmström nach einer sehr umstrittenen Entscheidung des Referees aberkannt worden. Holmström soll Dallas-Keeper Marty Turco im Torraum behindert haben.     

Nach dem Ausgleich der Red Wings durch Henrik Zetterberg (41.) sorgten Mike Modano (46.) und Brenden Morrow (55.) für die Entscheidung zugunsten der Stars.

Starker Turco 

Für Detroit war es die erste Playoff-Niederlage nach neun Siegen in Serie. Zum ersten Mal kassierten die Red Wings eine Pleite mit Chris Osgood im Tor.

Turco, der in den ersten drei Partien das Duell gegen Osgood klar verloren hatte, war in Spiel 4 mit 33 Saves der überragende Mann auf dem Eis.

Detroit hat am Samstag vor heimischem Publikum die nächste Chance, ins Stanley-Cup-Finale einzuziehen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung