NHL

Philadelphia verpasst Finale im ersten Anlauf

SID
Freitag, 16.05.2008 | 14:12 Uhr
Advertisement
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
MLB
Dodgers @ Astros
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards
NHL
Canadiens @ Blackhawks
NFL
Raiders @ Dolphins

Philadelphia - Die Pittsburgh Penguins haben im ersten Anlauf den Einzug in das Stanley-Cup-Finale der NHL verpasst.

Die Penguins verloren 2:4 bei den Philadelphia Flyers und müssen damit noch auf den entscheidenden vierten Sieg in den Endspielen der Ost-Meisterschaft warten.

Philadelphia verkürzte nach bisher drei Niederlagen in der Serie auf 1:3, muss am Sonntag allerdings wieder in Pittsburgh antreten. In der West-Meisterschaft liegen die Detroit Red Wings ebenfalls mit 3:1 gegen die Dallas Stars vorn.

Philadelphia führte nach einem furiosen ersten Drittel 3:0 durch Tore von Joffrey Lupul (9.), Danny Brière (12.) und Jeff Carter (19.). Pittsburgh kam im Schlussabschnitt durch zwei Tore von Jordan Staal (44./55.) noch einmal heran, ehe erneut Lupul (60.) die Partie mit einem Schuss ins leere Tor entschied.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung