Sonntag, 04.05.2008

NHL

Philadelphia erster Finalist im Osten

Montreal - Die Philadelphia Flyers stehen als erste Mannschaft in den Endspielen um die Eastern Conference.

Philadelphia, Canadiens
© Getty

Philadelphia feierte mit einem 6:4 bei den Montreal Canadiens den entscheidenden vierten Sieg im NHL-Viertelfinale und gewann die Serie 4-1. Nächster Gegner sind die Pittsburgh Penguins oder die New York Rangers (Zwischenstand: 3-1).

Die Entscheidung in der spannenden Partie in Montreal fiel erst in den Schlussminuten. Scottie Upshall fälschte einen Schuss drei Minuten vor Ende zur 5:4-Führung der Flyers ins Tor ab, Mike Knuble machte mit einem Schuss ins leere Tor alles klar (60.).

1:3 - kein Problem

Zuvor hatte es so ausgesehen, als könnten die Canadiens in der Serie noch einmal verkürzen. Nach Treffern von Tomas Plekanec, Alexei Kovalev und Christopher Higgins führten die Gastgeber Mitte des zweiten Drittels mit 3:1.

Die Flyers schlugen jedoch vehement zurück: Binnen 178 Sekunden drehten Mike Richards, R.J. Umberger und Scott Hartnell den Spieß herum.

"Es ist schon unglaublich, damit hätte keiner gerechnet", sagte Umberger, der in der vergangenen Saison mit den Flyers noch das schlechteste Team der Liga gewesen war. "Der ganze Klub hat Unglaubliches geleistet, das Team so weit zu bringen, dass wir in dieser Saison mithalten können."

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers setzten sich gegen Colorado durch

King Leon macht die 70 voll - Oilers siegen

Die Pittsburgh Penguins und Sidney Crosby mussten sich den Islanders geschlagen geben

Ohne deutsches Duo: Islanders schlagen Pens

Die Oilers untermauerten ihre Playoff-Ambitionen

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Kantersieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.