Sharks wehren 2. Matchball gegen Stars ab

Von SPOX
Samstag, 03.05.2008 | 10:57 Uhr
pavelski, sharks, stars
© Getty
Advertisement
NFL
Live
Cowboys @ Giants (DELAYED)
NHL
Live
Oilers @ Maple Leafs
NFL
Live
Ravens @ Steelers
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16

München - Mit knapper Not haben die San Jose Sharks das Aus im Playoff-Finale der Western Conference der NHL abgewendet.

Im fünften Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen die Dallas Stars gewann das Team um Nationalspieler Christian Ehrhoff mit 3:2 nach Verlängerung und verkürzte im Gesamtstand auf 2-3.

Joe Pavelski gelang nach 65 Sekunden der dritten Verlängerung das Siegtor für die Sharks.

Zuvor war San Jose eine beachtliche Aufholjagd gelungen. Dallas war nach Toren von Jere Lehtinen und Brenden Morrow mit einer 2:0-Führung ins Schlussdrittel gegangen, ehe Milan Michalek und Brian Campbell für den Ausgleich sorgten. Ehrhoff hatte die Vorarbeit zum 2:2 geleistet.

So etwa alle 30 Jahre

San Jose ist erst das sechste Team in den letzten 20 Spielzeiten, das nach einem 0-3-Rückstand in einer Playoff-Serie die anschließenden beiden Partien gewinnen konnte.

Überhaupt gelang erst zwei Teams in der NHL-Geschichte, ein 0-3 in einen Sieg zu verwandeln: Die Toronto Maple Leafs schafften dieses Kunststück 1942, die New York Islanders 1975.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung