Suche...

Nächste Auswärtsschlappe für Celtics

SID
Dienstag, 13.05.2008 | 08:53 Uhr
Basketball, NBA, Cleveland, Boston
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NBA
Knicks @ Lakers
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs

München - In der Regular Season waren die Boston Celtics bei Auswärtsspielen kaum zu schlagen. In den Playoffs konnten sie dagegen bisher keine ihrer fünf Partien in fremden Hallen gewinnen.

Im 4. Spiel des Conference-Halbfinals im Osten haben es die Cleveland Cavaliers wieder spannend gemacht und die Celtics mit 88:77 heimgeschickt. Zum Matchwinner avancierte dabei einmal mehr LeBron James.

Der Small Forward der Cavs steuerte 21 Punkte, 6 Rebounds und 13 Assists bei, vier davon im letzten Viertel.

Der entscheidende Spielabschnitt gehörte ohnehin den Gastgebern, denn die Celtics - das defensivstärkste NBA-Team - wurden von der Cavs-Defense in die Schranken gewiesen. Lediglich zwölf Zähler erzielten die Celtics im letzten Viertel.

"Keine Ahnung, was da los war"

"Genau so müssen wir an die Sache rangehen", sagte James. Für Celtics-Forward Ray Allen war die Auszeit im letzten Spielabschnitt hingegen unerklärlich: "Keine Ahnung, was da passiert ist. Ich habe keine Antwort dafür", so Allen.

Der beste Werfer auf Seiten der Gäste war Kevin Garnett mit 15 Punkten. Der Power Forward trug zudem 10 Assists und 4 Rebounds bei.

Für die Cavs wäre es im Falle des Weiterkommens das zweite Mal in der Saison, dass sie einen 0:2-Rückstand drehen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung