Montag, 14.04.2008

Boston gewinnt gegen Montreal

Es ist passiert!

München - Bundestrainer Uwe Krupp kann sich doch noch nicht ganz sicher sein, ob er für die anstehende Weltmeisterschaft in Kanada mit Marco Sturm planen kann.

NHL, Boston, Montreal
© Getty

Sturms Boston Bruins gewannen Spiel 3 gegen die Montreal Canadiens mit 2:1 in der Overtime und verkürzten so in der Viertelfinal-Serie auf 1-2.

Damit endete die unglaubliche Niederlagen-Serie von Boston gegen Montreal nach 13 Pleiten in Folge.

Held des Abends war Marc Savard, der in der zehnten Minute der Verlängerung für die Entscheidung sorgte.

Devils siegen bei den Rangers 

In der regulären Spielzeit hatte Milan Lucic (7.) die Bruins in Führung gebracht, Tom Kostopoulos (25.) für die Habs im zweiten Drittel ausgeglichen.

Ebenfalls zurück in der Serie sind die New Jersey Devils, die sich bei den New York Rangers mit 4:3 in der Overtime durchsetzten. Nach dem dritten Auswärtssieg im dritten Spiel führen die Rangers nur noch mit 2-1.

Den Game-Winner im Madison Square Garden erzielte John Madden in der siebten Minute der Verlängerung.

Sharks verspielen Führung 

Die Philadelphia Flyers glichen ihre Serie mit den Washington Capitals mit einem 2:0-Auswärtserfolg auf 1-1 aus. Olaf Kölzig kam bei den Caps erneut nicht zum Einsatz.

Das Spiel des Tages fand in Calgary statt. Nach dreieinhalb Minuten führten die San Jose Sharks mit 3:0, am Ende siegten die Flames nach einem Wahnsinns-Comeback mit 4:3 und führen in der Serie nun mit 2-1.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.