Dienstag, 15.04.2008

Ärger für Denvers Superstar

Nuggets in den Playoffs - Anthony festgenommen

München - Die Denver Nuggets und Atlanta Hawks haben von der Couch aus die Playoff-Teilnahme perfekt gemacht.

NBA, Carmelo Anthony, Denver Nuggets
© Getty

Denver profitierte von der 116:122-Niederlage der Golden State Warriors bei den Phoenix Suns. Atlanta konnte sich bei Washington bedanken, das Indiana mit 117:110 bezwang und so alle Träume der Pacers beendete.

Die Hawks erreichten damit zum ersten Mal seit 1999 die Postseason. Als Belohnung geht es in der ersten Runde gleich gegen die Boston Celtics.

Vorübergehend festgenommen

"Wir haben überhaupt nichts zu verlieren. Wir werden raus gehen und einfach kämpfen", so Hawks-Forward Josh Childress.

In Denver gab es derweil auch negative Schlagzeilen. Verursacht ausgerechnet von Superstar Carmelo Anthony.

Wie bekannt wurde, war Anthony nach dem 111:94-Heimsieg seiner Nuggets gegen die Houston Rockets von Beamten gestoppt und wegen Trunkenheit am Steuer vorübergehend festgenommen worden.

Er war mit seinem Wagen Schlangenlinien gefahren und hatte sein Scheinwerferlicht trotz entgegenkommender Fahrzeuge nicht abgeblendet.

Anthony entschuldigt sich 

Wie die Polizei weiter mitteilte, hat Anthony anschließend Alkoholtests nicht bestanden. Dennoch musste er die Nacht nicht im Gefängnis verbringen, sondern durfte nach Hause. Am 14. Mai muss sich der 23-Jährige vor Gericht verantworten.

Anthony entschuldige sich bei den Fans, der Stadt, den Mitspielern und beim Klub. Sein Anwalt, Dan Recht, betonte, dass sein Klient einem Bluttest zugestimmt hat, die Ergebnisse aber erst in zwei Wochen vorliegen würden.

Weiter Unklarheit im Westen 

Bereits im Februar war Anthony von der Polizei gestoppt worden, als er die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 40 km/Std. überschritten hatte.

Auch wegen dieses Deliktes muss er im Mai vor Gericht. Der Forward hatte beim Sieg gegen Houston seine schwächste Saisonleistung abgeliefert und nur elf Punkte erzielt.

Dennoch gehört er zu den besten Werfern der Liga und rangiert mit einem Schnitt von 25,8 Punkten pro Partie auf Rang vier der NBA.

Nachdem mit Denver und Atlanta die letzten beiden Teams für die Playoffs feststehen, geht es jetzt noch um die Frage: Wer gegen wen? Im Westen ist nach wie vor alles unklar.

Paarungen im Osten stehen fest 

Denver könnte mit einem Sieg zum Abschluss gegen Memphis bei gleichzeitiger Niederlage von Dallas gegen New Orleans beispielsweise noch auf Rang sieben vorrücken und so wohl den Los Angeles Lakers aus dem Weg gehen.

Einen wichtigen Erfolg im Kampf um das Heimrecht in der ersten Runde feierten die Utah Jazz, die die Houston Rockets mit 105:96 bezwangen.

Im Osten stehen die Paarungen dagegen schon fest:

 Eastern Conference
 
 Boston Celtics (1)
 Atlanta Hawks (8)
 Detroit Pistons (2)
 Philadelphia 76ers (7)
 Orlando Magic (3)
 Toronto Raptors (6)
 Cleveland Cavaliers (4)
 Washington Wizards (5)
SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.