Dienstag, 29.04.2008

Lakers und Magic weiter

Was ist mit den Celtics los?

München - "Es ist Zeit, die Welt zu schocken", schrie der Hallensprecher der Atlanta Hawks den 20.016 Fans in der ausverkauften Philips Arena zu.

NBA, Atlanta, Boston
© Getty

Was niemand für möglich gehalten hatte, ist plötzlich wahr geworden. Atlanta, mit einer negativen Bilanz (37-45) im Osten in die Playoffs gerutscht, macht den scheinbar übermächtigen Boston Celtics richtig das Leben schwer.

Die Hawks gewannen Spiel 4 mit 97:92 und glichen damit in der Serie zum 2-2 aus. Von wegen Sweep oder wenigstens ein 4-1 und sich dann schön ausruhen. Boston steht vor Spiel 5 mächtig unter Druck.

Lakers sweepen die Nuggets 

Überragende Spieler bei Atlanta waren Joe Johnson mit 35 Punkten und Josh Smith mit 28 Punkten und 7 Blocks. Bester Werfer bei Boston war Ray Allen mit 21 Zählern.

Im Gegensatz zu den Celtics haben die Los Angeles Lakers und die Orlando Magic bereits das Conference-Halbfinale erreicht.

Die Lakers gewannen Spiel 4 bei den Denver Nuggets mit 107:101 und machten damit den Sweep perfekt. Orlando bezwang Toronto mit 102:92 und entschied die Serie mit 4-1 für sich.

Kobe Bryant erzielte 14 seiner 31 Punkte in den letzten fünfeinhalb Minuten und führte die Lakers erneut zum Sieg.

Überragender Howard 

Nächster Gegner der Lakers werden aller Voraussicht nach die Utah Jazz sein, die in ihrer Serie gegen die Houston Rockets mit 3-1 führen.

In Orlando war Dwight Howard einmal mehr nicht zu stoppen. Der Magic-Star kam auf 21 Punkte und 21 Rebounds. Es war das dritte Spiel in der Serie, in dem er mehr als 20 Punkte und mehr als 20 Rebounds verbuchte.

Orlando wartet nun auf den Sieger des Duells zwischen den Detroit Pistons und Philadelphia 76ers.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.