Samstag, 12.04.2008

Hawks und Pacers im Gleichschritt

Erster Titel für die Lakers

München - Die Los Angeles Lakers haben den Kampf um die Nummer eins im Westen wieder spannend gemacht. Dagegen kämpfen im Osten nur noch die Atlanta Hawks und Indiana Pacers um das letzte Playoff-Ticket. 

Chris Paul, Kobe Bryant
© Getty

Die Lakers gewannen ihr Heimspiel gegen die New Orleans Hornets mit 107:104 und sicherten sich gleichzeitig den Titel in der Pacific Division. Kobe Bryant (29 Punkte, 10 Rebounds, 8 Assists) und Pau Gasol (25 Punkte) führten die Lakers zum 55. Saisonerfolg.

Trotz der Niederlage bleiben die Hornets die Nummer eins im Westen. Jedoch haben Chris Paul (15 Punkte, 17 Assists) und Co. nur noch ein halbes Spiel Vorsprung auf Los Angeles.

Suns verlieren

Unterdessen haben die Phoenix Suns den Anschluss an die Spitze verpasst. Bei den Houston Rockets mussten sie sich mit 101:90 geschlagen geben.  Die Pleite konnte auch Amare Stoudemire mit 37 Punkten und 11 Rebounds nicht verhindern.

Damit bleiben die Suns die Nummer sechs in der Western Conference. Einen Rang besser stehen die Rockets, bei denen Tracy McGrady (22 Punkte) der Topscorer war. 

Hawks siegen

Im Osten wurde die Entscheidung um den letzten Playoff-Platz vertagt. Allerdings haben die Atlanta Hawks die besten Karten, das Ticket zu lösen. Bei den New York Knicks setzten sie sich mit 116:104 durch. Dabei steuerte Joe Johnson 34 Zählern bei. Durch den 37. Saisonsieg untermauerten die Hawks Rang acht.

Drei Spiele vor Saisonende sind sie zwei Partien vor den Indiana Pacers, die ihre theoretische Chance für den Postseason-Einzug durch einen 85:76-Auswärtserfolg bei den Philadelphia 76ers wahrten.    

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.