Nach Playoff-Aus: Dallas entlässt Trainer

Avery hat ausgecoacht

Von SPOX
Mittwoch, 30.04.2008 | 20:51 Uhr
Johnson, Avery
© Getty
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

München - That's it! Nicht mal einen Tag nach dem 94:99 und dem damit verbundenen Playoff-Aus in Runde eins bei den New Orleans Hornets haben sich die Dallas Mavericks von ihrem Trainer Avery Johnson getrennt.

"Es ist nie einfach einen Coach zu entlassen, vor allem keinen von Averys Kaliber. Er ist ein talentierter Coach und ich möchte ihm für seine Arbeit während der letzten vier Jahre danken. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft", sagte Mavs-Boss Mark Cuban.

Die Mavs reagierten mit der Entlassung Johnsons auf die miserablen Vorstellungen des Teams, das sich den Hornets am Ende mit 1-4 geschlagen geben musste. Dabei konnte außer Dirk Nowitzki kaum ein Spieler seine Normalform abrufen.

Wie "ESPN" verkündete, wurde die Trennung im beiderseitigen Einvernehmen geschlossen. Die vertraglichen Modalitäten sollen schnellstmöglich geklärt werden, damit sich Dallas auf die Suche nach einem neuen Coach machen und Johnson einen neuen Job bei einem anderen Team annehmen kann.

Johnson: "Sehr hart für mich"

Wie jetzt bekannt wurde, wollte Cuban Johnson angeblich bereits vor den Playoffs entlassen. Die Mavericks hatten es nur mit erheblicher Mühe als siebtbestes Team des NBA-Westens überhaupt erst in die Postseason geschafft.

Nach dem K.o. in New Orleans am Montagabend war Cuban zunächst zu keiner Stellungnahme bereit. Johnson meinte lediglich: "Es ist sehr hart für mich."

Negative Playoff-Bilanz

Der 43-Jährige war während der Saison 04/05 zum Headcoach beordert worden und löste damals Legende Don Nelson ab.

2006 hatte Johnson die Mavs ins Finale geführt, dort zog man jedoch gegen Miami mit 2-4 den Kürzeren.

Insgesamt konnte er in seiner Amtszeit eine Bilanz von 194-70 Siegen aufweisen, in den Playoffs allerdings nur eine 23-24-Bilanz. Auch im letzten Jahr war Dallas als bestes Team der regulären Saison in der ersten Playoff-Runde an Golden State (2-4) gescheitert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung