Freitag, 18.04.2008

Noch ein Sieg fehlt

Sieg für Sharks - Ehrhoff stark

München - Für die San Jose Sharks ist der Einzug in die nächste Runde der Playoffs nach einem 4:3-Heimerfolg gegen die Calgary Flames greifbar.

Ehrhoff, San Jose
© Getty

Das Team um Christian Ehrhoff liegt in der "Best-of-Seven"-Serie nun mit 3:2 in Führung und benötigt noch einen Sieg zum Weiterkommen.

Nachdem die Flames im zweiten Drittel durch Jaromir Iginla in Führung gegangen waren, erzielten die Sharks durch Joe Pavelski, Patrick Marleau und zweimal Jonathan Cheechoo vier Treffer in Folge und damit die vermeintliche Entscheidung.

"Schwerster Schritt"

In der Schlussphase machten es die Gäste dann in Person von Daymond Langkow und David Moss noch einmal spannend, am Ende reichte es allerdings nicht mehr zum Ausgleich.

"Wir haben uns heute in eine gute Ausgangsposition gebracht", sagte San Joses Marleau. "Nun haben wir noch einen Schritt vor uns. Der wird allerdings der schwerste werden."

Starker Ehrhoff

Der 25-jährige Ehrhoff bot eine starke Leistung, bereitete einen Treffer vor und stand zeitweise sogar in der ersten Powerplay-Reihe. Nach Joe Thornton und Marc-Edouard Vlasic bekam der Deutsche mit knapp 22 Minuten die längste Eiszeit.

Nachdem Ehrhoff zu Beginn der Serie noch außen vor schien, hat er nun durch zwei starke Leistungen in den vergangenen beiden Begegnungen auch Anteil daran, dass die Sharks aus einem 1:2 in der Serie ein 3:2 machen konnten.

Capitals-Pleite ohne Kölzig

In den weiteren Partien der Nacht vermied Marco Sturm mit den Boston Bruins das Playoff-Aus, zumindest vorerst.

Mit dem überraschend hohen 5:1 bei den Montreal Canadiens verkürzten die Bruins in der Serie auf 2:3. Sturm entschied die Partie mit seinem Unterzahl-Treffer zum 4:1 in der 56. Minute. Boston muss allerdings noch zweimal in Serie gegen Montreal gewinnen, um unter die letzten Acht einzuziehen.

Colorado gewann bei den Minnesota Wild mit 3:2 und führt in der Serie nun mit 3:2.

Die Dallas Stars bezwangen die Anaheim Ducks mit 3:1 (Serie: 3-1) und die Philadelphia Flyers landeten durch das 4:3 nach zweimaliger Verlängerung einen wichtigen Sieg (Serie: 3-1) gegen die Washington Capitals, bei denen Olaf Kölzig erneut nicht zum Einsatz kam.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.