Frühes Aus für die Senators

SID
Donnerstag, 17.04.2008 | 09:21 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Ottawa - Christoph Schubert ist mit seinen Ottawa Senators bereits in der ersten Playoff-Runde gescheitert. Der deutsche Nationalspieler verlor mit seinem Team das Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins mit 1:3.

Es war die vierte und entscheidende Niederlage in der Serie "Best of Seven". Im Vorjahr hatte sich die Mannschaft aus der kanadischen Hauptstadt gegen die Penguins in der ersten Play-off-Runde noch mit 4:1 Siegen durchgesetzt und anschließend das Finale um den Stanley Cup erreicht.

Dieses verloren die Senators gegen die Anaheim Ducks in fünf Partien mit 1:4. Durch das Saisonende in der NHL könnte Schubert für die deutsche Nationalmannschaft bei der am 2. Mai in Kanada beginnenden Weltmeisterschaft spielen.

Der Münchner will seine Entscheidung in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung