Buffalo kommt in Fahrt

Von SPOX
Sonntag, 16.03.2008 | 11:36 Uhr
NHL, Toronto, Buffalo, Hecht
© Getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

München - Am Freitag herrschte in Buffalo noch die große Tristesse. Die Sabres hatten sechs der letzten sieben Spiele verloren und der Playoff-Zug schien langsam aber sicher abzufahren.

Zwei Tage später sieht die Welt schon wieder anders aus. Nach dem 7:1-Kantersieg gegen die Carolina Hurricanes am Freitag gewann Buffalo am Samstag auch bei den Toronto Maple Leafs mit 6:2.

Damit liegen die Sabres nur noch einen Punkt hinter den Philadelphia Flyers, die aktuell den letzten Playoff-Rang in der Eastern Conference belegen.

Starker Hecht  

Überragender Akteur beim Sieg der Sabres in Toronto war Jochen Hecht, der seinen 19. Saisontreffer markierte und dazu noch zwei Assists gab.

Einen wichtigen Erfolg fuhren auch die Boston Bruins ein. Gegen Philadelphia lag das Team von Marco Sturm bis 27 Sekunden vor Schluss mit 1:2 in Rückstand, ehe Verteidiger Andrew Ference mit seinem ersten Saisontor für die Overtime sorgte.

In der Verlängerung war er es dann Aaron Ward, der das Spiel zugunsten der Bruins entschied.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung