Freitag, 08.02.2008

NBA

Shaq ist weg - sonst ändert sich nichts

München - Die Miami Heat ohne Shaquille O'Neal gegen die Philadelphia 76ers. Was würde sich ohne den 14-maligen All-Star-Center ändern?

Miami Heat, Philadelphia 76ers, NBA
© Getty

Antwort: Nichts, es gab wie schon die gesamte Saison über kräftig auf die Mütze. 84:101 hieß es am Ende, nachdem Andre Iguodala (25 Punkte) und Andre Miller (21) Philadelphia zum Sieg geführt hatten.

Verdrängung als Strategie

Miamis Guard Dwayne Wade (19 Punkte) setzt angesichts der sechsten Niederlage in Serie, der 21. in den letzten 22 Spielen, auf Verdrängung: "Ich schaue mir die Tabelle nicht mehr an - ich weiß eh, dass wir unten stehen."

Für Miami heißt es nun durchhalten und die Saison überstehen. Dann könnte es nächstes Jahr schon wieder ganz anders aussehen. Das Duo Wade und Shawn Marion hat viel Potenzial. Zusammen mit einem jetzt schon sicheren hohen Pick, mit dem man eventuell Supertalent Michael Beasley holen könnte, stehen die  Chancen auf bessere Zeiten nicht schlecht.

Hühner-Nudel-Suppe für T-Mac 

Viel besser als für Miami läuft es für die Houston Rockets. Mit dem 92:77-Erfolg über die Cleveland Cavaliers feierte man den neunten Sieg in den letzten zehn Spielen. Yao Ming kam auf 22 Punkte und 12 Rebounds. Für die Cavs erzielte LeBron James 32 Zähler.

Die Rockets gewannen trotz eines kranken und ineffektiven Tracy McGrady. T-Mac, der sich den ganzen Tag schon elend gefühlt hatte, verbuchte nur acht Punkte. Wenige Minuten nach dem Sieg schlürfte der Superstar in der Kabine sichtlich angeschlagen eine Hühner-Nudel-Suppe. 

Keinen guten Einstand hatte Chris Webber in seinem ersten Einsatz für die Golden State Warriors. Webber spielte nur zwölf Minuten und kam nur auf vier Punkte. Die Warriors unterlagen am Ende den Chicago Bulls mit 108:114. Für die Bulls, die auf Kirk Hinrich, Ben Gordon und Luol Deng verzichten mussten, trafen Chris Duhon (34 Punkte) und Joe Smith (27 Punkte) am besten.    

Alle Ergebnisse aus der Nacht zum Freitag und die Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.